• IT-Karriere:
  • Services:

Openpower: Google zeigt sein Power8-Mainboard

Als Mitglied der Openpower Foundation arbeitet Google bereits länger an der Unterstützung der neuen IBM-Power8-Architektur. Nun zeigt Google sein neues Mainboard mit zwei Sockeln für Power8-Prozessoren. Viele Details nennt Google zu seiner Power8-Unterstützung, die auch Software beinhaltet, noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Google-Mainboard für den Power8
Das Google-Mainboard für den Power8 (Bild: Gordon MacKean/Google)

Der Google-Mitarbeiter und Chairman der Openpower Foundation Gordon MacKean hat in seinem Google-Plus-Konto ein Bild des Power8-Mainboards der Suchmaschinenfirma präsentiert. Es handelt sich hierbei nicht um eine Entwicklung von IBM, sondern eine Eigenentwicklung von Google. Das wurde möglich, nachdem IBM seine Power-Architektur im Jahr 2013 geöffnet hat.

  • Der Power8 bietet zwölf Kerne mit je 512 KByte L2 und dazu insgesamt 96 MByte L3-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Jede Recheneinheit kann mittels Simultaneous Multithreading acht Threads abarbeiten. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Acht EDRAM-Blöcke mit zusammen 128 MByte dienen als externer L4-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Peripherie wird per PCI-Express 3.0 angebunden. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Der Power8 im Vergleich zu früheren Power-Prozessoren (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
  • Gegenüber dem Power7+ soll der Power8 teilweise mehr als doppelt so flott rechnen. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
Der Power8 bietet zwölf Kerne mit je 512 KByte L2 und dazu insgesamt 96 MByte L3-Cache. (Bild: IBM/Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

IBM selbst hat die Verfügbarkeit der Power8-Architektur mit sogenannten Scale-Out-Einstiegsservern vor wenigen Tagen angekündigt. Googles Mainboard bietet zwei Sockel für den Power8, somit sind maximal 192 Threads möglich. Zudem ist die Power8-Hardware für hohe Auslastungen optimiert. Welche Hardware letztendlich verbaut wird, sagte MacKean, der bei Google auch für die Plattform-Gruppe verantwortlich ist, nicht.

An dem Bild lässt sich aufgrund der geringen Auflösung nur wenig erkennen. Vermutlich sind dort SFF-8639-Slots verbaut, die zusammen von NGFF und Sata Express entwickelt wurden, und neben Sata auch PCIe und SAS beherrschen. Zu sehen sind zudem zahlreiche Slots für PCI Express, die Anzahl der Lanes ist aber unbekannt. Da die Neuerung von Power8 die Integration von PCI Express 3.0 ist, und das ohne Zwischenbaustein, dürften dies bereits die schnellen PCIe-Slots sein.

Google ist derzeit dabei, seine Software an Power8 anzupassen, und macht eigenen Angaben zufolge dabei gute Fortschritte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

chrulri 01. Mai 2014

Frau und Freundin? Wissen die beiden schon voneinander?


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /