Abo
  • Services:
Anzeige
Künftig können Nutzer in ihrem Facebook-Profil einen PGP-Key hinzufügen.
Künftig können Nutzer in ihrem Facebook-Profil einen PGP-Key hinzufügen. (Bild: Facebook)

OpenPGP: Facebook verschlüsselt E-Mails

Künftig können Nutzer in ihrem Facebook-Profil einen PGP-Key hinzufügen.
Künftig können Nutzer in ihrem Facebook-Profil einen PGP-Key hinzufügen. (Bild: Facebook)

Facebook-Nutzer können künftig in ihr Profil einen PGP-Key eintragen. E-Mails von Facebook an den Nutzer werden dann automatisch signiert und verschlüsselt.

Anzeige

Facebook will künftig E-Mails an seine Nutzer verschlüsseln. Dafür führt das soziale Netzwerk die Möglichkeit ein, im Profil einen öffentlichen PGP-Key zu hinterlegen. Statusmails von Facebook werden dann automatisch verschlüsselt und mit dem Key von Facebook signiert.

Verschlüsselte Nachrichten und Keys im Profil

Neben der Möglichkeit, Statusnachrichten zu verschlüsseln, bietet Facebook auch unabhängig davon Nutzern die Möglichkeit, ihren öffentlichen Schlüssel im Profil anzeigen zu lassen. Da die Schlüsselverteilung nach wie vor eines der größten Probleme von OpenPGP-basierter E-Mail-Verschlüsselung ist, könnte dieses Feature noch relevanter sein als die Verschlüsselung der Facebook-Mails selbst.

Die Ankündigung verweist darauf, dass bereits jetzt die Facebook-Webseite ausschließlich verschlüsselt über HTTPS erreichbar ist und als zusätzlicher Schutz der HSTS-Header zum Einsatz kommt. Da Mails von Facbeook aber auf fremden Mailservern unverschlüsselt abgelegt werden, könnten E-Mails weiterhin von jedem, der Zugriff auf diese Mailserver hat, mitgelesen werden. Eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mittels OpenPGP kann davor schützen.

Facebook finanziert GnuPG-Entwickler

Facebook nutzt für die Verschlüsselung das Programm GnuPG. Seit Februar unterstützt Facebook bereits finanziell dessen Entwicklung.

Im Laufe des Tages soll das neue PGP-Feature für alle Facebook-Nutzer freigeschaltet werden. In den Kontakteinstellungen wird es dann eine neue Option geben, die die Eintragung des PGP-Keys ermöglicht.

Es ist der zweite große Schritt von Facebook in Richtung Verschlüsselung. Im vergangenen Jahr hatte Facebook für die Android-Version von Whatsapp eine sehr sichere Verschlüsselung eingeführt und dabei mit den Entwicklern des Tools Textsecure kooperiert.

In Sachen Datenschutz verhält sich Facebook damit ambivalent. Es sammelt einerseits viele Daten über seine Nutzer, ist dabei jedoch andererseits offenbar sehr bemüht, diese vor den Augen anderer zu schützen. Die Strategie ergibt für Facebook durchaus Sinn: Das Unternehmen hat kein Interesse daran, dass andere Zugriff auf Nutzerdaten erhalten.

Internetgiganten unterstützen PGP-Verschlüsselung

Im vergangenen Jahr hatten bereits Google und Yahoo angekündigt, künftig OpenPGP-basierte Verschlüsselung als Teil ihrer Mailservices anzubieten. Ein Plugin dafür ist in Entwicklung.


eye home zur Startseite
cpt.dirk 30. Jun 2015

Gerade diese Ambivalenz macht doch stutzig. Nach all den Datenschutz-Skandalen will FB...

Ass Bestos 09. Jun 2015

das machst du ja auch in den konteneinstellungen in thunderbird.

leser078956 02. Jun 2015

a) Zumindest können die Empfänger verifizieren ob die Mail tatsächlich von Facebook ist...

Nocta 01. Jun 2015

Vielleicht machen sie es ja mit besonderen Awards oder Ähnlichem attraktiv? Man muss...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  2. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  3. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben

  4. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  5. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  6. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  7. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  8. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  9. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  10. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Ziemlich viel Geld ...

    Niaxa | 11:16

  2. Re: Pay to Win?

    Niaxa | 11:13

  3. Re: Ethereum hat seinen Wert ver-150-facht

    chefin | 11:13

  4. Re: Wie groß die Auswahl wohl ist

    ip (Golem.de) | 11:10

  5. Re: Realitätsflucht

    blauerninja | 11:09


  1. 11:12

  2. 09:55

  3. 09:44

  4. 07:29

  5. 07:15

  6. 00:01

  7. 18:45

  8. 16:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel