Abo
  • Services:
Anzeige
Die Zeitachse der Entwicklung des Openoffice-Projekts bei der Apache Foundation
Die Zeitachse der Entwicklung des Openoffice-Projekts bei der Apache Foundation (Bild: Rob Weir/IBM)

Openoffice: Zeitachse zeigt aktive Entwicklung bei Apache

Die Zeitachse der Entwicklung des Openoffice-Projekts bei der Apache Foundation
Die Zeitachse der Entwicklung des Openoffice-Projekts bei der Apache Foundation (Bild: Rob Weir/IBM)

Openoffice-Entwickler Rob Weir hat die Entwicklung der freien Bürosoftware seit der Übergabe an das Apache-Projekt in einer Zeitachse festgehalten. Der Großteil der Arbeit bestand in der Entfernung von GPL-Code, der mit der Apache-Lizenz nicht kompatibel ist.

Bereits im Dezember 2011 hatte das Openoffice-Team verlautbart, dass Version 3.4 des freien Büropakets im ersten Quartal 2012 erscheinen soll. Nun hat der IBM-Angestellte und Openoffice-Entwickler Rob Weir die bisherige Arbeit an dem Apache-Projekt in einer Zeitachse zusammengefasst. Ein Großteil der Arbeit bestand demnach darin, zu der Apache-Lizenz inkompatiblen Code (Copyleft) zu entfernen.

Anzeige
  • Openoffice-Entwickler Rob Weir hat die Entwicklung des Openoffice-Projekts bei Apache in einer Zeitachse zusammengefasst.
Openoffice-Entwickler Rob Weir hat die Entwicklung des Openoffice-Projekts bei Apache in einer Zeitachse zusammengefasst.

Gleichzeitig hatten sich die Entwickler damit beschäftigt, die Infrastruktur für das Projekt aufzubauen, darunter Mailinglisten, ein Blog sowie das Code-Archiv. Der Sourcecode des Projekts war erst im September 2011 eingebucht worden. Der Umzug des Wikis und der Webseite waren bis Ende Januar 2012 abgeschlossen. Die eigentliche Umbenennung des Projekts in Apache Openoffice erfolgte Mitte November 2011.

Oracle hatte den Code im Juni 2011 an das Apache-Projekt übergeben. Kurz darauf hatte auch IBM seine auf Openoffice basierende Bürosuite Lotus Symphony an die Apache Foundation übertragen. Danach war es um das freie Büropaket zunächst still geworden. Gegenwärtig trägt die stabile Version die Nummer 3.3. Im Unterschied dazu liegt von dem abgespaltenen Libreoffice inzwischen die Version 3.5 vor.

Zwischenzeitlich hatten einige Openoffice-Entwickler mit dem Namen Team Openoffice ein eigenes Update mit der Versionsnummer 3.3.1 im Dezember 2011 veröffentlicht, allerdings ohne Genehmigung der Apache Foundation. Sie mussten ihren Fork umbenennen und entschieden sich für den Namen White Label Office.


eye home zur Startseite
rambaz 16. Mär 2012

dass der großteil der coder nun aber bei libre ist, ist dir klar oder :-P du würdest...

SoniX 16. Mär 2012

Hmm... ich meinte eigentlich über die letzten ~10 Jahre. Viel getan hat sich nicht. Die...

bstea 15. Mär 2012

Mit schlechter gepflegt meinst du aber nicht, das nicht jeden Monat eine neue Version...

bstea 15. Mär 2012

Das hätte man sicher auch besser formulieren können.

Fohat 15. Mär 2012

Schade, dass sich bei WLO nichts mehr tut. Die Version ist um einiges preformanter als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. R & S Cybersecurity Sirrix GmbH, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  2. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  3. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  4. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

  5. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  6. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  7. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  8. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  9. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  10. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 10:50

  2. Re: Rekuperation

    puerst | 10:50

  3. Wieso nicht?

    Niaxa | 10:50

  4. Re: Replace Your Exploit-Ridden Firmware with Linux

    tunnelblick | 10:50

  5. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    AussieGrit | 10:50


  1. 11:05

  2. 10:50

  3. 10:35

  4. 10:26

  5. 08:53

  6. 08:38

  7. 07:38

  8. 07:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel