OpenJDK: Microsoft wird offiziell zu Java beitragen

Der Cloud-Hoster und Windows-Hersteller Microsoft ist nach dem Unterzeichnen juristischer Formalien nun offiziell beitragend Mitglied für das OpenJDK. Damit wird Microsoft künftig die Programmiersprache Java mitentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Java wird künftig auch von Microsoft mitentwickelt.
Java wird künftig auch von Microsoft mitentwickelt. (Bild: Pixabay)

In einer Nachricht an die Mailing-Liste der OpenJDK-Community lässt Microsoft diese wissen, dass das Unternehmen nun offiziell die Voraussetzungen erfülle, um zur Entwicklung der Programmiersprache Java beizutragen. Das Unternehmen unterzeichnete die dafür notwendige Vereinbarung, die der Java-Rechteinhaber Oracle akzeptierte. Microsoft reiht sich damit ein in eine Liste von Unternehmen wie Red Hat, Intel, SAP und IBM.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Darmstadt
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
Detailsuche

Als Begründung für die Entscheidung schreibt Bruno Borges, Product Manager für Java bei Microsoft, dass das Unternehmen selbst sowie seine Tochterunternehmen inzwischen in vielen Bereichen von Java abhängig seien. Ebenso bietet Microsoft den Kunden seiner Azure-Cloud eine Java-Laufzeitumgebung an. Nun sei es an der Zeit, etwas beizutragen und zurückzugeben.

Zunächst will das zuständige Entwicklerteam bei Microsoft indes keine großen Änderungen an Java beitragen. Vielmehr wollen die Beteiligten durch das Beheben von Fehlern und Erstellen von Backports erst die notwendige Erfahrung zur Mitarbeit an dem Projekt sammeln.

Geleitet werden sollen die Arbeiten an Java bei Microsoft künftig von Martijn Verburg. Dieser gründete mit seinem damaligen Unternehmen Jclarity die Initiative Adopt OpenJDK mit, die Builds des freien Projekts erstellt und anbietet, als Alternative zu den Java-Builds von Oracle. Microsoft selbst unterstützt Adopt OpenJDK seit Sommer 2018 und übernahm Mitte August dieses Jahres Jclarity. Vorgegebenes Ziel der Übernahme war es, die Arbeiten an Java seitens Microsoft zu verstärken und vor allem den Cloud-Kunden Optimierungen für Java anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mwildam 06. Nov 2019

Also da schenken sich Oracle und Microsoft wohl wenig - beide versuchen sich wie ein...

mwildam 06. Nov 2019

Also ich habe C# und Java programmiert und es gibt hier ein paar grundsätzliche Design...

ldlx 04. Nov 2019

Läuft dann so wie mit dem Flash Player ab Win8 - und die Pest bekommst du nichtmal...

Das... 04. Nov 2019

Async/Await? Vermutlich nie. Wird es auch nicht brauchen sobald Projct Loom beendet ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

  3. Krankenkassen: GFF erzielt ersten Erfolg im Streit um Gesundheitsdaten
    Krankenkassen
    GFF erzielt ersten Erfolg im Streit um Gesundheitsdaten

    Dürfen Krankenkassen pseudonymisierte Gesundheitsdaten aller Versicherten in eine Datenbank einspeisen? Im Fall von CCC-Sprecherin Kurz vorerst nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /