Openideo-Wettbewerb: Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt

Von 209 Einreichungen haben es 23 in die finale Runde des Openideo-Wettbewerbs für die besten Symbolbilder für Hacker geschafft. Fünf Werke haben gewonnen. Viele Ideen sind eingegangen, die Hacker-Symbolbilder nicht klischeehaft mit Männern in Hoodies darstellen. Ein beliebtes Mittel: Tiermetaphern.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der fünf Finalisten und derzeit beliebtester Beitrag: Hide and Seek.
Einer der fünf Finalisten und derzeit beliebtester Beitrag: Hide and Seek. (Bild: Mariah Jochai/CC-BY 4.0)

Im Sommer 2019 startete ein Künstlerwettbewerb, der alternative Bilder zum Klischee von Männern in Hoodies finden sollte. Der Veranstalter Openideo hat aus anfangs 209 eingereichten Ideen 23 Finalisten und nun fünf Gewinner ausgewählt. Es sind Künstler mit den Pseudonymen Abraham, Afsal, Claudio, Ivana und Mariah.

Stellenmarkt
  1. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  2. Spezialist (m/w/d) digitale Format- / Modulentwicklung
    AOK Bayern - Die Gesundheitskasse, Bayern
Detailsuche

Die Beiträge stellt der Ausrichter auf seiner Webseite zur Verfügung. Unter der Creative Commons Attribution 4.0 International License (CC BY 4.0) können die Bilder heruntergeladen und verwendet werden. Das Zip-Archiv steht auf Openideo zum Download (Zip) bereit.

Tiersymbolik statt Hoodies

Das derzeit beliebteste Bild stammt von Mariah Jochai. Hide and Seek stellt eine Motte auf einem Ast dar, die sich vor Predatoren durch Tarnung schützt. Die Aufschrift "Digitale Privatsphäre und Verschlüsselung" steht fragmentiert in einem orangen Akzentton neben dem Bild. Das Orange verwenden die Künstler auch als Akzent des Tieres selbst. Generell ist Tiersymbolik ein beliebtes Thema, wenn es um Phishing geht. So werden beispielsweise in anderen Beiträgen ein Anglerfisch oder Haie gezeigt. Auch der Kuckuck, der seine Eier in fremde Nester legt, wird als Metapher für Man-in-the-Middle-Angriffe verwendet.

  • Die Gewinner des Wettbewerbs: So Long and Thanks for All The Phishing (Bild: Abraham Pena)
  • Die Gewinner des Wettbewerbs: Digital Privacy and Encryption (Bild: Afsal cmk)
  • Die Gewinner des Wettbewerbs: Virtually as one (Bild: Claudio Rousselon)
  • Die Gewinner des Wettbewerbs: The Cuckoo's Egg (Bild: Ivana)
  • Die Gewinner des Wettbewerbs: Hide and Seek (Bild: Mariah Jochai)
Die Gewinner des Wettbewerbs: So Long and Thanks for All The Phishing (Bild: Abraham Pena)

Auf dem Blog Ideo.com stellen acht Teilnehmer des Wettbewerbes ihre Ideen vor und beschreiben ihre Herangehensweise an das Thema. Interessant: Einige Künstler haben analoge Kunst zu einem digitalen Thema erstellt, während einige Beiträge keine offensichtliche Botschaft verkünden. Teilweise sind die Kunstwerke eine Interpretationssache. Eines haben aber eigentlich alle Bilder gemeinsam: Sie verwenden keine Klischees von Männern in Hoodies vor leuchtenden Bildschirmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Artikel
  1. Krypto: Bitcoin steigt auf neues Allzeithoch
    Krypto
    Bitcoin steigt auf neues Allzeithoch

    Der Wert vom April 2021 ist übertroffen: Der Bitcoin steigt zwischenzeitlich auf über 66.000 US-Dollar.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Samsung: Galaxy Z Flip 3 kann konfiguriert werden
    Samsung
    Galaxy Z Flip 3 kann konfiguriert werden

    Samsung bietet das Falt-Smartphone Galaxy Z Flip 3 künftig auch in der Bespoke-Edition an - also in konfigurierbaren Farbkombinationen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /