Abo
  • Services:

OpenHAB 1.0: Offene Plattform für die Heimautomation

Das Open-Source-Projekt Open Home Automation Bus stellt eine universelle Plattform für die Heimautomation dar. Nun ist die Software OpenHAB in der finalen Version 1.0 erschienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die OSS-Plattform OpenHAB soll die Heimautomation erleichtern.
Die OSS-Plattform OpenHAB soll die Heimautomation erleichtern. (Bild: OpenHAB.org)

Nach zweieinhalb Jahren Entwicklung ist OpenHAB 1.0.0 fertig geworden - und bietet eine hersteller-, hardware- und protokollunabhängige Plattform rund um die Heimautomation. Es handelt sich um eine reine Java-Lösung auf Basis des quelloffenen OSGi-Frameworks von Equinox. Jetty dient als integrierter Webserver.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

OpenHAB (Open Home Automation Bus) ermöglicht die Umsetzung eigener Benutzeroberflächen, mit denen sich viele verschiedene Geräte steuern lassen, auch wenn sie auf unterschiedlicher Technik basieren. Zudem ermöglicht sie eine Automationslogik über verschiedene Systemgrenzen hinweg. Unterstützt wird etwa auch KNX, ein Feldbus und offener Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik.

Mit dem System lassen sich komplexe Regeln programmieren. Werte und Zustände lassen sich nicht nur in einer lokalen Datenbank oder Logfiles sichern, sondern auch in Cloud-Diensten.

Automationsaufgaben etwa für Heizung und Jalousien lassen sich zudem in einem Google-Kalender einrichten und verwalten. Die Skripte können direkt im Kalender definiert werden. OpenHAB sorgt dafür, dass sie zum korrekten Zeitpunkt ausgeführt werden.

  • OpenHAB und die Android-App HABdroid - per XMPP-Chat lässt sich der Status abrufen und verändern. (Bild: Kai Kreuzer/OpenHAB)
OpenHAB und die Android-App HABdroid - per XMPP-Chat lässt sich der Status abrufen und verändern. (Bild: Kai Kreuzer/OpenHAB)

Um möglichen Einbrechern vorzuspielen, dass jemand zu Hause ist, kann die Präsenzsimulation von OpenHAB auch selbst Events in den Kalender eintragen - die sich dann auch aus der Ferne verändern lassen. Ein aufwendiges Trainieren und Konfigurieren soll nicht nötig sein.

Benachrichtigungen durch die Haustechnik können als Instant-Messages über das Chatprotokoll XMPP übertragen werden, etwa auf PCs mit GTalk oder Jabber sowie auf Smartphones oder auf Tablets. Über XMPP informiert OpenHAB nicht nur, sondern beantwortet Statusanfragen des Nutzers und nimmt Befehle für Geräte entgegen.

Mit der OpenHAB-Version 1.0.0 steht nun auch ein nativer Android-Client mit dem Namen HABDroid zur Steuerung zur Verfügung. Einen iOS-Client gab es bereits zuvor. Der kann in Verbindung mit der Prowl-App auch Push-Benachrichtigungen von OpenHAB empfangen.

OpenHAB steht unter der Open-Source-Lizenz GNU GPL v3. Gegründet wurde das Projekt von dem Deutschen Kai Kreuzer, der die Fertigstellung von OpenHAB 1.0.0 auch in seinem Blog ankündigte. Im offiziellen Changelog finden sich zudem auch Infos zu den Veränderungen zu früheren Versionen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand

katzenpisse 21. Aug 2012

Die Geräte musst du ja immer noch kaufen. Irgendetwas muss die Schaltvorgänge schlie...

katzenpisse 21. Aug 2012

KNX Schalter und Schaltaktoren für Lichter und Steckdosen (im Schaltschrank...

katzenpisse 21. Aug 2012

Meiner Meinung nach nicht mehr wie eine Bastellösung. Frisst Zeit, nicht zuverlässig...

heldenhaft 21. Aug 2012

http://www.grappendorf.net/projects/coyoho

StefanGrossmann 21. Aug 2012

Laut den Features nicht. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen das es über eine KNX...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /