Abo
  • Services:

Openemu 2.0.1: Emulator unterstützt Playstation 1 und N64

Die Macher des für OS X verfügbaren Konsolenemulators haben Version 2.0.1 ihrer Software veröffentlicht. Wichtigste Neuerung sind weitere unterstützte Systeme, darunter die erste Playstation und das N64.

Artikel veröffentlicht am ,
Openemu 2.0.1 für Mac OS X ist fertig.
Openemu 2.0.1 für Mac OS X ist fertig. (Bild: Openemu/Screenshot: Golem.de)

Der Konsolenemulator Openemu liegt in Version 2.0.1 vor. Die Software unterstützt 16 weitere Konsolensysteme. Neben der Playstation 1 und dem N64 lassen sich nun auch Spiele oder andere Anwendungen ausführen, die für das Atari Lynx, das PSP von Sony oder das Intellivision programmiert wurden.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Außerdem enthält Version 2.0.1 laut den Patch Notes neben einer Reihe von Fehlerkorrekturen auch neue Funktionen. So lassen sich Savegames und Screenshots nun einfacher organisieren, außerdem gibt es eine in die Software eingebaute Rückspul-Taste, mit der sich bereits absolvierte Stellen in einem Spiel erneut angehen lassen - etwa, um mehr Punkte zu sammeln oder nicht zu sterben.

Openemu vereint mehrere Emulator-Projekte der Open-Source-Szene in einem einfach zu bedienenden Programm. Anfangs unterstützte der Emulator ein Dutzend verschiedene sogenannte Cores, die sich einzeln an- und abschalten lassen. Die Cores sind überwiegend Klassiker der Konsolenhistorie und entstammen anderen Open-Source-Projekten. Version 1.0 ist seit dem 24. Dezember 2013 verfügbar. Die aktuelle Version 2.0.1 setzt einen Mac mit mindestens OS X 10.11 voraus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€

HubertHans 28. Dez 2015

Woher haste denn das?

Graveangel 28. Dez 2015

Das interne Format von SNES Konsolen? Alles, was du in deiner Kindheit gesehen hast...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /