• IT-Karriere:
  • Services:

OpenBSD: OpenBSD integriert Wireguard im Kernel

Die schlanke VPN-Lösung bekommt ihren Platz im Kern des Betriebssystems.

Artikel veröffentlicht am , Boris Mayer
VPN - Virtual Private Network
VPN - Virtual Private Network (Bild: Flickr/CC-BY 2.0)

Erst im vergangenen Monat haben die Wireguard-Entwickler die Portierung ihres sicheren VPN-Tunnels in den OpenBSD-Kernel abgeschlossen und die Patches dazu veröffentlicht, jetzt hat das Modul den Upstream geschafft und ist dadurch als fester Bestandteil von OpenBSD in den Sourcetree aufgenommen worden.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Wireguard zeichnet sich dadurch aus, dass die Software deutlich weniger komplex ist, als dies bei anderen VPN-Lösungen wie OpenVPN oder IPsec der Fall ist. So kommt man bei Wireguard mit etwa einem Prozent der Programmcodezeilen gegenüber den beiden genannten alternativen Lösungen aus, was insbesondere Sicherheitsaudits erleichtert, bei denen die gesamte Software durchgesehen und auf Schwachstellen oder Backdoors analysiert werden muss. Linux-Erfinder Linus Torvalds bezeichnete es schon 2018 auf der Mailingliste für den Linux-Kernel, verglichen mit den beiden anderen, als Kunstwerk.

Die schlanke Code-Basis verdankt das Programm einem einfacheren Aufbau, einem eingeschränkten Set an Algorithmen für Schlüsseltausch und Verschlüsselung und dem Verzicht auf TCP: Wireguard verwendet ausschließlich UDP.

Die Implementierung als Teil des Kernels bietet einen großen Geschwindigkeitsvorteil - und das nicht nur, was den Datendurchsatz oder die Reaktionszeiten angeht, sondern auch, was den Aufbau von Verbindungen - insbesondere den Wiederaufbau von den im Arbeitsfluss besonders störend wahrgenommenen unterbrochenen Verbindungen - betrifft.

Mit dem Upstreamen, also der Übergabe des Projekts in die Verantwortlichkeit der OpenBSD-Kernel-Maintainer, ist so gut wie sichergestellt, dass Wireguard ab der kommenden Version 6.8 fest in OpenBSD enthalten sein wird.

Bei Linux ist man in der Hinsicht bereits etwas weiter, Wireguard wird bereits im stabilen Release 5.6 des Kernels mitgeliefert. Und auch in Android ist es bereits aktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

rubberduck09 25. Jun 2020 / Themenstart

Bei Wireguard gibts schlicht keinen Daemon der den hostname speichern würde - nur ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
    Echo Auto im Test
    Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

    Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
    2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
    3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

      •  /