Abo
  • Services:
Anzeige
OpenBSD 5.6 erscheint mit Artwork in Anlehnung an Apocalypse Now.
OpenBSD 5.6 erscheint mit Artwork in Anlehnung an Apocalypse Now. (Bild: OpenBSD)

OpenBSD 5.6: Der Walkürenritt für LibreSSL

OpenBSD 5.6 erscheint mit Artwork in Anlehnung an Apocalypse Now.
OpenBSD 5.6 erscheint mit Artwork in Anlehnung an Apocalypse Now. (Bild: OpenBSD)

Die aktuelle Version 5.6 von OpenBSD enthält erstmals den OpenSSL-Fork LibreSSL und die Entwickler ersetzen den Standard-MTA Sendmail durch die Eigenentwicklung OpenSMTPD. Begleitet wird die Veröffentlichung von Wagners Walkürenritt.

Anzeige

Mit dem Walkürenritt von Richard Wagner als offiziellem "Song" zur Veröffentlichung und einem ungewohnt düsteren Artwork erscheint OpenBSD 5.6. Mit der gewählten Musik und einem Comic-Kugelfisch mit Tarnfarbe im Gesicht sowie Darstellungen toter Fische spielt das Team auf die bekannte Szene aus dem Film Apocalypse Now an, in der die gleiche Musik verwendet wird. Das CD-Cover ist gar eine Hommage an das Filmplakat. Der Grund für diese martialisch anmutende Begleitung zur Veröffentlichung des Betriebssystems ist die Integration von LibreSSL, das erstmals in seinem Stammsystem erscheint und darin nun verwendet wird.

Die Entwickler schreiben, "Niemand möchte ein Open-Source-Projekt forken: Es ist eine enorme Arbeit und keine effiziente Verwendung der Community-Zeit." Doch nach dem gefundenen Problem in OpenSSL sah sich das Team zu dieser Handlung gezwungen. Außerdem stellen sie die Fragen, warum der Code von OpenSSL so schlecht sei, wie wichtig das Ziel der Sicherheit tatsächlich sei und vor allem, ob mit LibreSSL "die Messlatte für eine optimale Herangehensweise noch höher gelegt werden kann, so dass jeder mehr macht als nur zu posieren".

Für LibreSSL sind viele Teile aus OpenSSL entfernt und grundlegend neu gestaltet worden. Dazu gehört der Verzicht auf alte Betriebssysteme und kryptographische Prozessoren, die Verwendung von standardisierten C-Funktionen etwa zur Speicherverwaltung und das Einpflegen neuer Algorithmen wie zum Beispiel ChaCha20 oder der elliptischen Kurven des Brainpool-Standards. Zusätzlich hat OpenBSD auch MD5Crypt sowie die MD4-Hash-Algorithmen aus dem System entfernt und den Systemaufruf getentropy() implementiert, der so ähnlich als getrandom() auch in Linux gelandet ist.

In OpenSSH können Blockchiffren nun standardmäßig nicht mehr im CBC-Mode betrieben werden und auf die Stromverschlüsselung RC4 wird ebenfalls verzichtet. Der Standard Mail-Transfer-Agent (MTA) ist nun die Eigenentwicklung OpenSMTPD, die seit eineinhalb Jahren als stabil gilt und damit Sendmail ersetzt. Auch viele Linux-Distributionen haben sich für einen Verzicht von Sendmail entschieden wie etwa die Fedora-Community, die dafür sehr langwierige Diskussionen führte.

Darüber hinaus finden sich in OpenBSD 5.6 unter anderem angepasste Versionen des X.org X-Servers 1.15 und Mesa 10.2, als Desktopumgebungen können Gnome 3.12, KDE SC 4.13 oder XFCE 4.10 verwendet werden. Mozillas Firefox und Thunderbird stehen in Version 31 bereit und als Office-Suite kann Libreoffice 4.1 eingesetzt werden. Für Entwickler stehen LLVMs Clang 3.5 sowie GCC in den Versionen 4.6.4, 4.8.3 und 4.9.0, Go 1.3, Python 3.4 sowie PHP 5.5 bereit. Eine Liste weiterer Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Installationsabbilder von OpenBSD 5.6 stehen auf den FTP-Servern des Projekts zur Verfügung. Um das Projekt zu unterstützen, kann ebenfalls eine CD erworben werden.


eye home zur Startseite
bitshift 04. Nov 2014

OSS _kann_ sicherer sein, vorallem kann man sich mit OSS aber Unabhabhängigkeit sichern...

Hello_World 03. Nov 2014

Na ja, das kommt über die Ports sicher wieder...

bstea 03. Nov 2014

Wurde sie, ich denke nicht. Die neue API bekommt den Namen libtls damit eine...

Steffo 03. Nov 2014

Aber nicht auf einem Laptop, oder?! Ist die Hardware älter? L. G., IBV



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 3,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 117,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  2. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  3. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  4. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  5. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  6. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  7. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  8. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  9. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  10. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Logitech UE Wonderboom im Hands on: Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
Logitech UE Wonderboom im Hands on
Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino
  2. Mikrosystem Usound baut Mems-Lautsprecher für Kopfhörer
  3. Automute Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 18:39

  2. Re: Heisst: Eltern haben Fehler gemacht

    pampernickel | 18:37

  3. Re: Schwachsinn

    _4ubi_ | 18:36

  4. Re: Schade. Anime Tipps?

    Arsenal | 18:35

  5. Verwandte verraten?

    jms | 18:34


  1. 18:40

  2. 18:20

  3. 18:00

  4. 17:08

  5. 16:49

  6. 15:55

  7. 15:27

  8. 15:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel