Abo
  • IT-Karriere:

Openage: Neue Engine für Age of Empires 2

Die Engine ist neu und quelloffen, die eigentlichen Spieledaten stammen von Age of Empires 2: Das ist der Grundgedanke des Projekts Openage, an dem ein kleines Team derzeit arbeitet. Und zwar für Linux - ein Windows-Port ist aber denkbar.

Artikel veröffentlicht am ,
HD-Version von Age of Empires 2
HD-Version von Age of Empires 2 (Bild: Microsoft)

Unter dem Titel Openage arbeitet ein Team aus Hobbyentwicklern derzeit an einer neuen Engine für Age of Empires 2. Die Idee dahinter: Während die Laufzeitumgebung neu ist und mit Technologien wie OpenGL und GLSL für GNU/Linux entsteht, stammen die Grafik- und Sounddateien aus dem 1999 für Windows veröffentlichten Echtzeit-Strategiespiel. Das muss also, etwa über Wine, ebenfalls im Original oder in der 2013 veröffentlichten HD-Version auf dem Rechner des Spielers installiert sein.

Stellenmarkt
  1. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. Universität Passau, Passau

Ganz nebenbei ergibt sich so weniger Konfliktpotenzial mit dem Rechteinhaber von Age of Emipres 2 - nämlich der Firma Microsoft. Das Team hinter Openage schließt übrigens eine nachträgliche Portierung der neuen Engine für Windows nicht aus. Derzeit sei es aber so, dass kein Mitglied der Gruppe Windows verwende beziehungsweise sonderlich interessiert daran sei.

Die neue Engine wird in C++11 und Python programmiert. Die Entwickler stellen ihr Projekt nicht nur auf dem 31C3 in Hamburg, sondern auch auf Github vor - dort sind auch alle Daten zu finden, mit denen sich eine sehr frühe Version bereits jetzt installieren lässt.

Dem Team geht es um ein möglichst "authentisches Look and Feel" inklusive Elementen wie einem Multiplayermodus. Savegames sollen sich zwar nicht direkt benutzen, aber immerhin konvertieren lassen. Verbesserungen gegenüber dem Original soll es aber durchaus geben können - konkrete Ideen werden noch gesammelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-78%) 4,39€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 137,70€

quadronom 18. Jan 2015

Hehe, najaaaa... 200 sind das theoretische Maximum, dass du produzieren darfst. Aber im...

janoP 11. Jan 2015

Wer ignoriert es denn? Die Entwickler? Dann muss ich dir sagen, dass du es ignorierst...

quadronom 06. Jan 2015

This! Für mich ist AoE2 immer noch eines der optisch schönsten und auch besten...

plutoniumsulfat 01. Jan 2015

wobei du OpenTTD ganz gut zoomen kannst. Daraus du die Originaldateien auch nicht mehr.

nille02 31. Dez 2014

JS bietet dafür APIs(siehe unten) an. http://dev.w3.org/2006/webapi/FileAPI/ http://dev...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /