Abo
  • Services:

Openage: Neue Engine für Age of Empires 2

Die Engine ist neu und quelloffen, die eigentlichen Spieledaten stammen von Age of Empires 2: Das ist der Grundgedanke des Projekts Openage, an dem ein kleines Team derzeit arbeitet. Und zwar für Linux - ein Windows-Port ist aber denkbar.

Artikel veröffentlicht am ,
HD-Version von Age of Empires 2
HD-Version von Age of Empires 2 (Bild: Microsoft)

Unter dem Titel Openage arbeitet ein Team aus Hobbyentwicklern derzeit an einer neuen Engine für Age of Empires 2. Die Idee dahinter: Während die Laufzeitumgebung neu ist und mit Technologien wie OpenGL und GLSL für GNU/Linux entsteht, stammen die Grafik- und Sounddateien aus dem 1999 für Windows veröffentlichten Echtzeit-Strategiespiel. Das muss also, etwa über Wine, ebenfalls im Original oder in der 2013 veröffentlichten HD-Version auf dem Rechner des Spielers installiert sein.

Stellenmarkt
  1. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

Ganz nebenbei ergibt sich so weniger Konfliktpotenzial mit dem Rechteinhaber von Age of Emipres 2 - nämlich der Firma Microsoft. Das Team hinter Openage schließt übrigens eine nachträgliche Portierung der neuen Engine für Windows nicht aus. Derzeit sei es aber so, dass kein Mitglied der Gruppe Windows verwende beziehungsweise sonderlich interessiert daran sei.

Die neue Engine wird in C++11 und Python programmiert. Die Entwickler stellen ihr Projekt nicht nur auf dem 31C3 in Hamburg, sondern auch auf Github vor - dort sind auch alle Daten zu finden, mit denen sich eine sehr frühe Version bereits jetzt installieren lässt.

Dem Team geht es um ein möglichst "authentisches Look and Feel" inklusive Elementen wie einem Multiplayermodus. Savegames sollen sich zwar nicht direkt benutzen, aber immerhin konvertieren lassen. Verbesserungen gegenüber dem Original soll es aber durchaus geben können - konkrete Ideen werden noch gesammelt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

quadronom 18. Jan 2015

Hehe, najaaaa... 200 sind das theoretische Maximum, dass du produzieren darfst. Aber im...

janoP 11. Jan 2015

Wer ignoriert es denn? Die Entwickler? Dann muss ich dir sagen, dass du es ignorierst...

quadronom 06. Jan 2015

This! Für mich ist AoE2 immer noch eines der optisch schönsten und auch besten...

plutoniumsulfat 01. Jan 2015

wobei du OpenTTD ganz gut zoomen kannst. Daraus du die Originaldateien auch nicht mehr.

nille02 31. Dez 2014

JS bietet dafür APIs(siehe unten) an. http://dev.w3.org/2006/webapi/FileAPI/ http://dev...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /