Abo
  • Services:

Open Tech: Mozilla gibt Unternehmen Tipps für Open-Source-Strategien

Fragen nach der Organisation oder Lizenzierung neuer Open-Source-Projekte stellen auch Unternehmen wie Mozilla immer wieder vor große Entscheidungen. Der Browser-Hersteller legt dazu nun einen Leitfaden vor, den er auch selbst künftig intern nutzen will.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Strategieleitfaden von Mozilla stellt zehn Archetypen von Projekten vor.
Der Strategieleitfaden von Mozilla stellt zehn Archetypen von Projekten vor. (Bild: Mozilla)

Mozilla agiert seit 20 Jahren als Open-Source-Organisation. Trotz dieser jahrelangen Erfahrung stellen sich Teilen des Unternehmens und auch der angeschlossenen Projekte immer wieder neu ähnliche Fragen zur konkreten Ausgestaltung eines Open-Source-Projektes, etwa in Bezug auf die Organisation oder die gewählte Lizenz eines neu gestarteten Projektes. Zu dieser Problemstellung hat das Unternehmen nun einen umfangreichen und detaillierten Strategieleitfaden veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Darin heißt es:"Da sich Mozilla mehr und mehr zu einer Multi-Produkt-Organisation entwickelt, wird es verschiedene Modelle geben, die für unterschiedliche Produkte und Umgebungen geeignet sind. Struktur-, Leitungs- und Lizenzierungsrichtlinien sollten alle explizite Entscheidungen sein, die auf den strategischen Zielen eines Open-Source-Projekts basieren. Eine Herausforderung für jede Organisation besteht darin, diese Entscheidungen zu artikulieren. Oder um es einfach auszudrücken, wie beantworten Sie die Frage: 'Was für ein Open-Source-Projekt ist das?'". Das soll der Leitfaden nun beantworten können.

Derartige Veröffentlichungen und Aufzählungen sind nicht neu, aber Mozilla stand offenbar selbst vor der Aufgabe, solch einen Leitfaden für eigene Projekte zu erstellen und teilt die Ergebnisse nun öffentlich, da auch Andere ähnliche Probleme lösen wollen. Von der Offenlegung sollten kommerzielle und nicht-kommerzielle Organisationen profitieren können, vermutet das Unternehmen.

Der Leitfaden stellt zehn übliche Archetypen bestehender Projekte vor und verknüpft dies mit Beispielen. Zusätzlich zu den bereits genannten Strategieentscheidungen gibt der Leitfaden praktische Hinweise wie dieser selbst genutzt werden soll und wie ausgewählte Projekte aufgesetzt werden können. Entstanden ist die Strategieanalyse zusammen mit Open Tech Strategies, die die Latex-Quellen zu dem Bericht in PDF-Format in auf Github bereitstellen. Dies soll als Grundlage für eine kommende zweite Version dienen, zu der auch Dritte eingeladen sind, beizutragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 6,66€
  2. 4,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 12,49€

starscream 18. Mai 2018

"Es ist gar nicht mal so wichtig wie sie es genau machen, die Hauptsache ist sie machen...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


      •  /