Abo
  • Services:

Open Tech: Mozilla gibt Unternehmen Tipps für Open-Source-Strategien

Fragen nach der Organisation oder Lizenzierung neuer Open-Source-Projekte stellen auch Unternehmen wie Mozilla immer wieder vor große Entscheidungen. Der Browser-Hersteller legt dazu nun einen Leitfaden vor, den er auch selbst künftig intern nutzen will.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Strategieleitfaden von Mozilla stellt zehn Archetypen von Projekten vor.
Der Strategieleitfaden von Mozilla stellt zehn Archetypen von Projekten vor. (Bild: Mozilla)

Mozilla agiert seit 20 Jahren als Open-Source-Organisation. Trotz dieser jahrelangen Erfahrung stellen sich Teilen des Unternehmens und auch der angeschlossenen Projekte immer wieder neu ähnliche Fragen zur konkreten Ausgestaltung eines Open-Source-Projektes, etwa in Bezug auf die Organisation oder die gewählte Lizenz eines neu gestarteten Projektes. Zu dieser Problemstellung hat das Unternehmen nun einen umfangreichen und detaillierten Strategieleitfaden veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Darin heißt es:"Da sich Mozilla mehr und mehr zu einer Multi-Produkt-Organisation entwickelt, wird es verschiedene Modelle geben, die für unterschiedliche Produkte und Umgebungen geeignet sind. Struktur-, Leitungs- und Lizenzierungsrichtlinien sollten alle explizite Entscheidungen sein, die auf den strategischen Zielen eines Open-Source-Projekts basieren. Eine Herausforderung für jede Organisation besteht darin, diese Entscheidungen zu artikulieren. Oder um es einfach auszudrücken, wie beantworten Sie die Frage: 'Was für ein Open-Source-Projekt ist das?'". Das soll der Leitfaden nun beantworten können.

Derartige Veröffentlichungen und Aufzählungen sind nicht neu, aber Mozilla stand offenbar selbst vor der Aufgabe, solch einen Leitfaden für eigene Projekte zu erstellen und teilt die Ergebnisse nun öffentlich, da auch Andere ähnliche Probleme lösen wollen. Von der Offenlegung sollten kommerzielle und nicht-kommerzielle Organisationen profitieren können, vermutet das Unternehmen.

Der Leitfaden stellt zehn übliche Archetypen bestehender Projekte vor und verknüpft dies mit Beispielen. Zusätzlich zu den bereits genannten Strategieentscheidungen gibt der Leitfaden praktische Hinweise wie dieser selbst genutzt werden soll und wie ausgewählte Projekte aufgesetzt werden können. Entstanden ist die Strategieanalyse zusammen mit Open Tech Strategies, die die Latex-Quellen zu dem Bericht in PDF-Format in auf Github bereitstellen. Dies soll als Grundlage für eine kommende zweite Version dienen, zu der auch Dritte eingeladen sind, beizutragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

starscream 18. Mai 2018

"Es ist gar nicht mal so wichtig wie sie es genau machen, die Hauptsache ist sie machen...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /