Abo
  • IT-Karriere:

Open Source: X.org könnte einstellige Domain verlieren

Die X11-Entwicklergemeinschaft verliert eventuell ihre sehr spezielle Domain, deren Hostname aus nur einem Buchstaben besteht - dem X. Die Beteiligten haben zunächst nur noch knapp eine Woche Zeit, um das Problem zu lösen.

Artikel veröffentlicht am ,
Noch wird die Domain X.org genutzt.
Noch wird die Domain X.org genutzt. (Bild: X.org)

Die Entwicklergemeinschaft, die für die freie Implementierung von X11 verantwortlich ist und inzwischen auch weitere Projekte wie Wayland beherbergt, könnte ihre sehr spezielle Domain - X.org - verlieren. Die Registrierung der Domain läuft am 19. Januar 2016 aus, also in etwa einer Woche. Nur haben die aktuell Beteiligten keinen Zugriff auf die Domain. Ob die Registrierung verlängert werden kann, ist demnach noch völlig ungewiss.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Einem Bericht des US-Magazins Phoronix zufolge, habe der Vorstand der Community bereits seit einem halben Jahr versucht, das Problem zu lösen. Vermutlich, indem Kontakt zum Registrar und dem Verantwortlichen der letzten Registrierung aufgenommen worden ist. Offenbar scheiterten diese Versuche zur einvernehmlichen Übernahme der Domain.

Die Registrierung der Domain ist laut dem Whois-Record zuletzt im Jahr 2007 erneuert worden. Zu der Zeit waren die Entwickler noch in einer Limited Liability Company (LLC) organisiert, danach als gemeinnützige Organisation. Dieser Status ist der Community jedoch wegen Steuerproblemen wieder aberkannt worden. Die Schwierigkeit besteht nun darin, die vielen Übergänge und Umwandlungen der Community bis jetzt juristisch sicher miteinander verknüpfen zu können.

Domain könnte gerettet werden

Diese Aufgabe sollen die Anwälte des Software Freedom Law Centers (SFLC) übernehmen. Falls dies gelingt, sollte der Registrar die Rechte an der Domain auf die derzeit aktiven Community-Mitglieder übertragen können, sodass diese weiter genutzt werden kann. Ein Plan B soll ebenfalls ausgearbeitet werden.

Dieser könnte vorsehen, künftig auf die Domain zu verzichten, was allerdings sehr unwahrscheinlich ist. Möglich ist jedoch, dass die Community mit der IANA in Kontakt tritt und über eine Neuvergabe der Domain verhandelt, falls deren Registrierung tatsächlich ausläuft. Eigentlich werden derart kurze Namen nicht mehr vergeben, die X11-Community könnte jedoch wegen ihrer außergewöhnlich langen Tradition von etwa 30 Jahren auf eine Ausnahme hoffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Atalanttore 15. Jan 2016

Das Ende von X.org ist längst überfällig.

Anonymer Nutzer 13. Jan 2016

Okay :) Als ich damals aber mal Debian hatte, musste ich viel noch einfügen und ändern...

Esquilax 12. Jan 2016

Bei .de wurde das Minimum erst 2008 von 3 auf 1 Zeichen verringert. Vorher gab es z.B. hp...

urghss 12. Jan 2016

Funktioniert nur nicht ganz so einfach :p

lear 12. Jan 2016

Hat hiermit überhaupt nichts zu tun - es geht nicht um den speziellen Charakter des...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /