Abo
  • Services:
Anzeige
Noch wird die Domain X.org genutzt.
Noch wird die Domain X.org genutzt. (Bild: X.org)

Open Source: X.org könnte einstellige Domain verlieren

Noch wird die Domain X.org genutzt.
Noch wird die Domain X.org genutzt. (Bild: X.org)

Die X11-Entwicklergemeinschaft verliert eventuell ihre sehr spezielle Domain, deren Hostname aus nur einem Buchstaben besteht - dem X. Die Beteiligten haben zunächst nur noch knapp eine Woche Zeit, um das Problem zu lösen.

Die Entwicklergemeinschaft, die für die freie Implementierung von X11 verantwortlich ist und inzwischen auch weitere Projekte wie Wayland beherbergt, könnte ihre sehr spezielle Domain - X.org - verlieren. Die Registrierung der Domain läuft am 19. Januar 2016 aus, also in etwa einer Woche. Nur haben die aktuell Beteiligten keinen Zugriff auf die Domain. Ob die Registrierung verlängert werden kann, ist demnach noch völlig ungewiss.

Anzeige

Einem Bericht des US-Magazins Phoronix zufolge, habe der Vorstand der Community bereits seit einem halben Jahr versucht, das Problem zu lösen. Vermutlich, indem Kontakt zum Registrar und dem Verantwortlichen der letzten Registrierung aufgenommen worden ist. Offenbar scheiterten diese Versuche zur einvernehmlichen Übernahme der Domain.

Die Registrierung der Domain ist laut dem Whois-Record zuletzt im Jahr 2007 erneuert worden. Zu der Zeit waren die Entwickler noch in einer Limited Liability Company (LLC) organisiert, danach als gemeinnützige Organisation. Dieser Status ist der Community jedoch wegen Steuerproblemen wieder aberkannt worden. Die Schwierigkeit besteht nun darin, die vielen Übergänge und Umwandlungen der Community bis jetzt juristisch sicher miteinander verknüpfen zu können.

Domain könnte gerettet werden

Diese Aufgabe sollen die Anwälte des Software Freedom Law Centers (SFLC) übernehmen. Falls dies gelingt, sollte der Registrar die Rechte an der Domain auf die derzeit aktiven Community-Mitglieder übertragen können, sodass diese weiter genutzt werden kann. Ein Plan B soll ebenfalls ausgearbeitet werden.

Dieser könnte vorsehen, künftig auf die Domain zu verzichten, was allerdings sehr unwahrscheinlich ist. Möglich ist jedoch, dass die Community mit der IANA in Kontakt tritt und über eine Neuvergabe der Domain verhandelt, falls deren Registrierung tatsächlich ausläuft. Eigentlich werden derart kurze Namen nicht mehr vergeben, die X11-Community könnte jedoch wegen ihrer außergewöhnlich langen Tradition von etwa 30 Jahren auf eine Ausnahme hoffen.


eye home zur Startseite
Atalanttore 15. Jan 2016

Das Ende von X.org ist längst überfällig.

Anonymer Nutzer 13. Jan 2016

Okay :) Als ich damals aber mal Debian hatte, musste ich viel noch einfügen und ändern...

Esquilax 12. Jan 2016

Bei .de wurde das Minimum erst 2008 von 3 auf 1 Zeichen verringert. Vorher gab es z.B. hp...

urghss 12. Jan 2016

Funktioniert nur nicht ganz so einfach :p

lear 12. Jan 2016

Hat hiermit überhaupt nichts zu tun - es geht nicht um den speziellen Charakter des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. SICK AG, Sexau
  4. Mavi Europe AG, Heusenstamm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Webroot Endpoint Security

    Antivirusprogramm steckt Windows-Dateien in Quarantäne

  2. 1 GBit/s

    Mobilfunkbetreiber verkauft LTE als 5G Evolution

  3. 3D Xpoint

    Intels Optane Memory überzeugt nur bedingt

  4. Elektronischer Personalausweis

    Das tote Pferd soll auferstehen

  5. Siege M04 im Test

    Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  6. Netgear GS510TLP

    Lüfterloser PoE+-Switch mit 75 Watt Power Budget

  7. Daimler

    Stromspeicher mit Mercedes-Stern für Sonnenenergie

  8. Spielentwickler

    Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt

  9. Kontrollzentrum

    Drei Finger und das iPhone stürzt ab

  10. Supercharger

    Tesla will Supercharger-Netzwerk verdoppeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Sachbeschädigung mit Vorsatz...

    SuiCid | 11:39

  2. Re: Herstellerhaftung

    DeathMD | 11:39

  3. Re: Das geht zu weit!

    Niaxa | 11:39

  4. Re: Konsolen wird es noch sehr lange geben!

    cepe | 11:38

  5. Re: Erste produktive Anwedung

    Sarkastius | 11:38


  1. 11:22

  2. 10:55

  3. 10:46

  4. 10:05

  5. 09:20

  6. 08:52

  7. 08:04

  8. 07:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel