Nix zu verlieren

5. Fehleranfälliger Merge-Prozess

Im April 2022 hat sich ein Maintainer im Discourse-Forum beschwert, weil der Development-Prozess "nicht nachhaltig" sei. Der Maintainer paketiert unter anderem Cuda-Pakete, die unfrei sind. Daraus ergibt sich, dass gewisse Buildtests, die über Nix bereit gestellt werden, nicht laufen können.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
  2. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
Detailsuche

Der Maintainer bringt aber ein eklatantes Problem auf den Punkt. Er sagt: "Jeder fügt Commits zu einem Branch hinzu, und dann findet ein von Menschen geführter, fehleranfälliger Prozess statt, um sie alle in Master zusammenzuführen". Bei Reviews können zum Beispiel Fehler übersehen oder bewusst ignoriert werden. Als Lösung schlägt er Merge Trains vor: Diese automatisiere den Merge-Prozess und garantiere, dass der Master immer stabil bleibt.

6. Bauen von Generationen braucht zu viel Power

Auf älteren Geräten kann das lokale Bauen einer neuen Generation des Betriebssystems mehrere Stunden dauern. Das sollte man wissen. Auf meinem Thinkpad X260 (Baujahr 2016) habe ich öfters bis zu mehreren Stunden eine Load von 80 und das Gerät ist der Überhitzung nahe, wenn ich das System neu baue.

Ein Ausweg für dieses Problem wäre ein Build Server, der das Bauen der Software übernimmt und dann die Ergebnisse rüberkopiert. Aber auch dies ist teuer: Man braucht viel Power durch gute CPUs und RAM-Riegel.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ohne NVMe-SSD würde ich heutzutage kein NixOS mehr betreiben wollen. Auf meinem Arbeitslaptop - einem Thinkpad X13 (Baujahr 2021) - flutschen die Builds nahezu durch in Sekundenschnelle. Zugegeben ist mein privates Set-up komplexer und damit rechenintensiver.

7. Unbekannter Scope von Nixpkgs

Der vorher erwähnte und im vorherigen Erfahrungsbericht vorgestellte Contributor Lassulus wies mich im Gespräch zudem darauf hin, dass Nixpkgs einen unbekannten Scope habe. Er würde diesen Zustand als "Scope Creep" bezeichnen: Es ist unklar, welche Software inwiefern unterstützt und packetiert werden solle. Zudem gebe es wenig Fokus bei der Arbeit an Nixpkgs: "Wir wollen alles machen, aber wenn die Software keiner benutzt, wird sie auch nicht maintained."

8. Enge Bindung an Github

Nahezu jegliche Entwicklung an Nix, NixOS und Nixpkgs geschieht auf Github. Dort können Contributors Pull Requests stellen, Nutzer Issues aufmachen und Committer mergen. Zwar gibt es noch das Discourse-Forum, Matrix- und IRC-Channels, in denen Features diskutiert werden.

Aber andere Wege, daran beizutragen, fehlen. Zum Beispiel wurde die Mailingliste Nix-devel abgeschaltet. Man macht sich abhängig von Github und seinem Betreiber Microsoft sowie deren Entscheidungen. Sollte sich jemand - auch abseits von Nix - auf Github im Sinne Microsofts falsch verhalten und gebannt werden, gibt es keine Möglichkeit mehr, beizutragen.

Fazit: Bitte einsteigerfreundlicher werden

Um die genannten Probleme zu beheben, bedarf es mehr Struktur und vor allem geringerer Hürden für Einsteiger. Mit schnellem Wachstum kommen auch eher neue Problemstellungen. Wenn also Neue leichter und unkompliziert integriert werden können, sind diese Probleme eher lösbar.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
  1.  
  2. 1
  3. 2


nomorenoless 05. Jul 2022 / Themenstart

Dann hat er was falsch gemacht.

nomorenoless 05. Jul 2022 / Themenstart

Etwas detaillierter: 1. Live ISO starten 2. Allenfalls Partitionierung vornhemne (oder in...

Schnarchnase 04. Jul 2022 / Themenstart

Das ist müßig, Aur hat so gut wie nichts mit Nix gemein. Auch mit reproduzierbaren Builds...

Yonderboy 04. Jul 2022 / Themenstart

Klar kannst du das. Aber wieso den extremen Aufwand betreiben und nixos dafür nehmen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Edge Explore 2 im Test
Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
Ein Test von Peter Steinlechner

Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
Artikel
  1. Display: LG will kleine 20-Zoll-OLED-Panels für Monitore herstellen
    Display
    LG will kleine 20-Zoll-OLED-Panels für Monitore herstellen

    Seit viele Menschen aus dem Homeoffice arbeiten, sei die Nachfrage nach Monitoren groß. LG will deshalb kleinere OLED-Panels bauen.

  2. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  3. Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
    Krieg der Steine
    Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

    Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /