Abo
  • Services:

Open Source: Tesla will Sicherheitssoftware freigeben

Elon Musk ist überzeugt, dass Teslas Fahrzeugsicherheitssoftware die beste Lösung gegen Hackerangriffe auf Autos ist. Er plant, sie kostenlos für andere Autohersteller anzubieten und als Open Source zu veröffentlichen. Gleichzeitig sollen Hacker bei ihren Teslas die Garantie nicht mehr verlieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla will seine Autosicherheitssoftware anderen Herstellern öffnen.
Tesla will seine Autosicherheitssoftware anderen Herstellern öffnen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Mit dem zunehmenden Aufkommen an selbstfahrenden beziehungsweise stärker vernetzten Fahrzeugen steigt das Risiko, dass diese Fahrzeuge gehackt werden. Elon Musk hatte in der Vergangenheit Bedenken geäußert, dass Hacker Zugang zum Tesla-System erhalten. Oberste Priorität sei es deshalb, flottenweite Hacks zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Nach der Defcon-Hacking-Konferenz twitterte Musk nun, dass Tesla plane, seine Sicherheitssoftware kostenlos für andere Autohersteller zu öffnen: "Tesla hat ein gutes Verhältnis zu Hackern und Sicherheitsforschern, die regelmäßig über einige Schwachstellen berichtet haben, die Tesla durch Software-Updates schnell beheben konnte." Was das im Einzelnen bedeutetet und unter welcher Lizenz die Software veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

2016 haben chinesischen Entwickler des Keen Security Lab bei Tencent es geschafft, das Tesla Model S über einen WLAN-Hotspot aus der Ferne zu hacken. Die Hacker berichteten Tesla über die Schwachstelle, bevor sie an die Öffentlichkeit gingen. Der Autohersteller schob ein Update nach und führte eine kryptografische Validierung von Firmware-Updates ein.

US-Juristin Amit Elazari Bar On teilte zudem mit, dass Tesla bei seinem Bug-Bounty-Programm Änderungen seiner Teilnahmebedingungen vorgenommen habe. So bekämen Hacker, die ihre Fahrzeuge bei der Suche nach Sicherheitslücken beschädigt hätten, , weiterhin Garantieleistungen und ihre Fahrzeuge von Tesla repariert. Das ist mittlerweile auch auf der Produktsicherheitswebsite nachzulesen.

Zudem hat Tesla dort ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Sicherheitsforscher nicht wegen des Computer Fraud and Abuse Act (CFAA) und des Copyright-Gesetzes DMCA verfolgt würden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Baron Münchhausen. 14. Aug 2018

Wollte gerade auch "Aktualität" schreiben ^^ Man kann auch Wochenweise Artikel sammeln...

Kay_Ahnung 13. Aug 2018

Naja so wie ich das aus diesem Artikel verstanden habe https://www.golem.de/news...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /