Open Source: Python-Script generiert zufällige Raumschiffe in Blender

Die quelloffene Software erstellt aus einem einfachen Würfel selbstständig komplexe Skulpturen. Texturen für Blender sind bereits integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Raumschiffe können verschiedene Formen annehmen.
Raumschiffe können verschiedene Formen annehmen. (Bild: Github/a1studmuffin)

Der Entwickler a1studmuffin hat vor einiger Zeit ein Python-Script entwickelt, das prozedural verschiedene 3D-Raumschiffe in Blender erstellt. Angefangen mit einer Box, der Starteinstellung in der Software, extrudiert und skaliert das Script verschiedene Elemente automatisch, bis ein zufällig generiertes Modell fertiggestellt ist. Das Programm ist wie Blender selbst kostenlos verfügbar. Allerdings wird dazu mindestens Version 2.76 der 3D-Software benötigt. Mittlerweile gibt es mit Blender 2.82 eine wesentlich neuere Variante. Daher sollte es kein Problem sein, wenn Interessierte das Script auch 2020 noch ausprobieren wollen.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    SelectLine Software GmbH, Magdeburg
  2. Chief Information Security Officer (m/w/d)
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
Detailsuche

Zunächst erstellt das Script den Mitteilteil eines Schiffes und nutzt diesen als Symmetrieachse. Einzelne Elemente werden mit zufälliger Skalierung und Rotation ergänzt, das können auch Sphären oder Tetraeder sein. Dabei wird außerdem versucht, eine Front und eine Rückseite mit Triebwerken zu konstruieren.

Verschiedene Python-Funktionen verändern Eigenschaften

Dem Verzeichnis liegen ein paar vorgefertigte Texturen als Png-Dateien bei. Schiffe können daher theoretisch als fertige Objekte weiterverwendet werden. Die drei UV-Texturtypen nutzen unterschiedliche Beleuchtungsdarstellungen und -Effekte für Fenster und Triebwerke. Die Dateien können auch durch andere Grafiken ersetzt werden. Die Funktion generate_Spaceship() kann auch genutzt werden, um mehrere identische Modelle hintereinander zu produzieren. Dazu wird mit dem Funktionsaufruf eine Bezeichnung für das Schiff mit übergeben, etwa der Name Michael.

Das Script war ein Beitrag für einen freundschaftlichen Wettbewerb zur prozeduralen Erstellung von Objekten. Das Reddit-Forum /r/proceduralgeneration zeigt die Projekte vieler Community-Mitglieder, die mithilfe von Automatisierung Animationen, Grafiken und 3D-Modelle erstellen und diese veröffentlichen. Eine Voraussetzung: Für die Erstellung muss ein Algorithmus genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


danh 03. Jun 2020

Ja und die ist gerade nun mal 2.82 und nicht 2.80 - und wenn jemand im Januar das Addon...

on(Golem.de) 02. Jun 2020

Hallo, ich habe den Link auch in den Artikel eingebaut, danke für den Hinweis.

piranha771 02. Jun 2020

Auf https://ship.shapewright.com/ kann man sich ebenfalls Schiffe generieren lassen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Guardians of the Galaxy im Test: Quasselnd und kämpfend durchs All
    Guardians of the Galaxy im Test
    Quasselnd und kämpfend durchs All

    Die Witze sind besser als die Waffen: Guardians of the Galaxy entpuppt sich als nicht ganz perfektes Spiel - das dennoch super unterhält.
    Von Peter Steinlechner

  2. Großbestellung: Autovermieter Hertz ordert angeblich 100.000 Autos bei Tesla
    Großbestellung
    Autovermieter Hertz ordert angeblich 100.000 Autos bei Tesla

    Autovermieter Hertz will seine Fahrzeugflotte elektrifizieren. Insidern zufolge hat das Unternehmen 100.000 Autos bei Tesla bestellt.

  3. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • LG OLED55B19LA 120Hz 1.001,95€ • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /