Abo
  • Services:
Anzeige
Linux-Rechner werden im Auswärtigen Amt vor allem für Server-Aufgaben gebraucht.
Linux-Rechner werden im Auswärtigen Amt vor allem für Server-Aufgaben gebraucht. (Bild: photothek/Auswärtiges Amt)

Open Source: Nur noch wenige Linux-Rechner im Auswärtigen Amt

Linux-Rechner werden im Auswärtigen Amt vor allem für Server-Aufgaben gebraucht.
Linux-Rechner werden im Auswärtigen Amt vor allem für Server-Aufgaben gebraucht. (Bild: photothek/Auswärtiges Amt)

Das Auswärtige Amt hat einen großen Teil seiner Rechner auf Windows 7 migriert. Der Großteil der Linux- und Windows-XP-Hybrid-Rechner ist damit nicht mehr im Einsatz. Nur im Serverbereich setzt das Auswärtige Amt mit einem hohen Anteil auf Linux und will das auch beibehalten.

Anzeige

Das Auswärtige Amt hat auf nicht einmal mehr 10 Prozent seiner Rechner noch Linux installiert. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Der Rest der Rechner für Arbeitsplätze ist mit Windows 7 ausgestattet. Einzig bei den Servern kommt noch in einem großen Teil Linux zum Einsatz. Rund die Hälfte der Serverinfrastruktur nutzt Linux. Die anderen arbeiten mit Windows. Die Windows-Server übernehmen überwiegend E-Mail-, Datei- und Anmeldedienste, während Linux für Application-, Terminal- und Proxy-Dienste eingesetzt wird.

Die Rückbesinnung auf Windows läuft bereits seit geraumer Zeit. Das Auswärtige Amt betreibt laut der Antwort allerdings keine Rückmigration, da eine vollständige Migration zu Linux nie geplant war. Trotzdem sprechen die Zahlen für eine Abkehr von Linux. Grund dafür waren schon 2011 Nutzerbeschwerden. Damals wurden zudem hohe Kosten bei der Treiberentwicklung bemängelt. Auch die Kompatibilität zu Softwarelösungen war ein Problem. Das Auswärtige Amt verfolgt daher für Arbeitsplätze eine am "Nutzerbedarf orientierte IT-Strategie".

Nur noch wenige Hybrid-Rechner im Einsatz

Der aktuellen Anfrage der Grünen zufolge, die von der Bundesregierung beantwortet wurde, sind nur noch um die 1.000 Arbeitsplätze mit einer Linux-/Windows-XP-Hybrid-Installation bespielt. Wieviele davon tatsächlich noch unter Linux verwendet oder mit teuren CSA-Lizenzen unter Windows XP im Einsatz gehalten werden, erschließt sich aus der Antwort nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass mindestens der Windows-XP-Teil zeitnah abgelöst werden muss.

Für Windows 7 wurden insgesamt 1,7 Millionen Euro für die Anschaffung der Lizenzen ausgegeben. Noch teurer waren allerdings die Windows-Server, deren Kosten bei 2,4 Millionen Euro liegen. Die Server-Lizenzen beinhalten aber nicht nur das Betriebssystem, sondern auch Serveranwendungen wie SQL- oder Exchange-Server. Dazu kommen noch über 2 Millionen Euro für den Premium Support und die Migrationsunterstützung seitens Microsoft.


eye home zur Startseite
Thaodan 08. Apr 2015

Es geht hier nicht nur um Windows vs Linux.

Nullmodem 07. Apr 2015

"Damals wurden zudem hohe Kosten bei der Treiberentwicklung bemängelt." Rechnen wir mal...

nille02 06. Apr 2015

Man Argumentiert auch nicht ernsthaft mit jemanden der lieber seinen FUD abladen...

User_x 05. Apr 2015

naja, gute software weiß ja was der user will und unterstützt ihn mit aussagekräftigen...

non_sense 04. Apr 2015

Das ist doch absoluter Bullshit ... Der Extended Support für Windows 7 läuft 2020 aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Made in Office GmbH, Köln
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Völliger Schwachsinn

    Signator | 05:42

  2. Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    Signator | 05:25

  3. Re: ... Kabel Deutschland schon heute ausschlie...

    GenXRoad | 04:58

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 04:49

  5. Virtual Reality News zur Rift scheinen niemand...

    motzerator | 04:33


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel