Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus Chromebook
Nexus Chromebook (Bild: Flickr/CC-By-SA 2.0)

Open Source: NayuOS für Chromebooks verzichtet auf Google-Anbindung

Nexus Chromebook
Nexus Chromebook (Bild: Flickr/CC-By-SA 2.0)

Das Open-Source-Unternehmen Nexedi hat mit NayuOS einen Fork von Chromium OS entwickelt, der Wert auf Erweiterbarkeit, Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre legt.

NayuOS wird von dem französischen Open-Source-Unternehmen Nexedi entwickelt. Dessen Entwickler arbeiten hauptsächlich mit Chromebooks. In der Vergangenheit nutzten sie hierfür den anonymen Gast-Modus des vorinstallierten Betriebssystems Chrome OS, um die Sicherheit nicht durch die im angemeldeten Modus obligatorische Synchronisierung zu gefährden und keine Daten auf Google-Server auszulagern.

Anzeige

Um mehr Freiheit bei der Konfiguration des Systems zu haben, begannen die Entwickler, die Open-Source-Variante Chromium OS an ihre Bedürfnisse anzupassen. Dabei wird weiterhin der Gast-Modus benutzt und Wert darauf gelegt, das System um benötigte Funktionalität zu erweitern. So sollen die Sicherheitsvorkehrungen der Vorlage, wie die Einbindung der Rootpartition als nur lesbar oder die Prozess-Isolierung in Sandboxes, nicht geschwächt werden. Jetzt ist das Ergebnis, das weitestgehend den Anforderungen der Nexedi-Entwickler entspricht, unter dem Namen NayuOS der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

NayuOS, das hauptsächlich an die Bedürfnisse von Entwicklern angepasst wurde, erhielt für den Entwickler-Modus einige Werkzeuge, die Google nicht anbietet, unter anderem Python 2, SSH und Tcdump. Im normalen Modus bietet NayuOS nicht viel mehr als einen Browser.

Mehr Freiheit mit NayuOS

Die Entwickler betonen den für sie wichtigen Freiheitsaspekt. So starten die Chromebooks ohne proprietäres Bios, meist mit Coreboot. NayuOS unterliegt der GPL und wird mit der freien Software SlapOS gebaut, sodass jeder es nachbauen kann. Je nach Sichtweise der potenziellen Anwender könnte es als Nachteil empfunden werden, dass eventuell benötigte Apps nicht aus dem Google Web Store bezogen werden können, da die Anbindung an Google fehlt.

NayuOS hält auf seiner Projektseite derzeit für acht gängige Chromebooks Images zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Azona 03. Feb 2016

Es gibt auch Anleitungen um Ubuntu am Chromebook zu installierten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. hmp Heidenhain-Microprint GmbH, Berlin
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 25,99€
  3. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Antriebsstrang aus Deutschland

    BMW baut elektrischen Mini in Oxford

  2. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  3. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  4. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  5. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  6. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  7. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  8. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  9. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  10. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Macht nichts:

    Missingno. | 08:52

  2. Re: Ich benutze zwar kein Android

    Trollversteher | 08:50

  3. Re: Fake News vs. Satire

    Palerider | 08:48

  4. Re: Energielabel

    Dedl | 08:47

  5. Re: Machen die Grünen immer wieder

    Icestorm | 08:47


  1. 07:10

  2. 21:02

  3. 18:42

  4. 15:46

  5. 15:02

  6. 14:09

  7. 13:37

  8. 13:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel