Open Source: Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz

Nach vielen Vorbildern wie etwa MongoDB oder Redis wechselt nun auch der Hersteller der Monitoring-Lösung Sentry von Open Source auf eine nichtfreie Lizenz. Damit soll der Verkauf der Software durch Dritte unterbunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sentry wechselt seine Lizenz.
Sentry wechselt seine Lizenz. (Bild: Sentry)

Die Monitoring-Lösung zum Auffinden von Bugs oder Abstürzen, Sentry, nutzt künftig keine Open-Source-Lizenz mehr, wie der gleichnamige Hersteller in seinem Blog bekanntgibt. Die bisher genutzte freizügige BSD-Lizenz für das Projekt wird dabei durch die Business Source License ersetzt (BSL).

Stellenmarkt
  1. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
Detailsuche

Mit der Relizenzierung verfolgt das Unternehmen vor allem folgendes selbst gewählte Ziel: "Schutz vor anderen Firmen, die unsere Arbeit verkaufen". Für jene Unternehmen, die Sentry in ihrer Infrastruktur für sich selbst betreiben, soll sich dabei aber nichts ändern. Der Betrieb von Sentry werde weiter erlaubt, ebenso werde es weiter keine Unterschiede zwischen dem verfügbaren Code und dem Cloud-Angebot von Sentry geben. Drei Jahre nach der Verfügbarkeit des Codes unter der BSL soll dieser dann aber auch unter der Apache-Lizenz bereitstehen.

Als Grund für den Lizenzwechsel nennt das Sentry-Unternehmen wirtschaftliche Schwierigkeiten. So hätten Wettbewerber die Arbeit von Sentry "plagiarisiert oder kopiert", um direkt mit Sentry zu konkurrieren. Auch seien Marketing-Materialien übernommen und als eigene ausgegeben worden. Darüber hinaus hätten die großen Cloud-Provider noch nicht damit begonnen, Sentry als eigenen gehosteten Dienst anzubieten. "Diese eindeutige Möglichkeit bleibt aber eine existenzielle Bedrohung für unser Geschäft", schreibt Sentry.

Vor allem das zuletzt genannte Problem des Software-as-a-Service-Angebots von Open-Source-Software durch große Cloud-Provider hat seit rund einem Jahr für viele Diskussionen gesorgt. So hatten etwa die Projekte MongoDB und Redis aus eben diesem Grund ihre Lizenz geändert. Es folgten andere Projekte und sogar eine eigens organisierte Konferenz von Unterstützern dieser Modelle. Das vorerst letzte Projekt solch eines Lizenzwechsels ist nun also Sentry.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /