Open Source: Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

Das Betriebssystem Windows 10 ist um eine wichtige Open-Source-Anwendung reicher: Curl. Es läuft nicht nur in Waschmaschinen und Autos, sondern auch schon über 20 Jahre auf Windows. Microsoft übernimmt jetzt die Pflege eigener Builds.

Artikel veröffentlicht am ,
Curl ist nun Teil von Windows.
Curl ist nun Teil von Windows. (Bild: Curl)

Aktuelle Insider-Builds von Windows 10 enthalten standardmäßig das Open-Source-Werkzeug zum Dateitransfer Curl. Darauf weist der Curl-Erfinder und -Maintainer Daniel Stenberg in seinem Blog hin. Stenberg ist derzeit bei Mozilla angestellt und arbeitet nach wie vor hauptsächlich in seiner Freizeit an Curl. Bei seinen öffentlichen Vorträgen zählt Stenberg immer wieder gern auf, wo Curl überall eingesetzt wird. Dazu gehören nicht nur Waschmaschinen, Autos oder Fernsehgeräte, sondern nun auch Windows 10.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Administrator (m/w/d)
    Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH, Winsen (Luhe)
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Data Science / Statistik
    Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, Kaiserslautern
Detailsuche

Der Entwickler kommentiert das scherzhaft mit den Worten: "Ich sehe das als einen ziemlich großen Schritt auf Curls Weg, die Welt zu erobern." Stenberg erklärt, dass es seit der ersten Veröffentlichung von Curl möglich gewesen sei, das Werkzeug für Windows zu bauen und dort auch einzusetzen. Das funktioniere seit Windows 95 prima, heißt es in dem Blogeintrag.

Allerdings gab es im vergangenen Jahr ein größeres Problem damit. Microsoft hatte begonnen, in der Powershell ein Alias für den Befehl Curl zu vergeben. Das wiederum hat einige Nutzer des echten Curl unter Windows in eine schwierige Situation gebracht. Das betraf aber nicht allein Curl, sondern eine Vielzahl weiterer klassischer Unix-Programme.

Laut Stenberg hat die Pflege und das Verbreiten von Curl für Windows durch Microsoft selbst einige Vorteile, die vor allem den Nutzern zugutekommen sollen. So sei die Installation von Curl unter Windows bisher nicht unbedingt einfach gewesen, schreibt Stenberg. Eine manuelle Installation ist nun aber nicht mehr notwendig.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29 Oktober 2021, online
  3. Docker & Containers - From Zero to Hero
    27.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Darüber hinaus nutze die von Microsoft erstellte Version der Anwendung einige bestimmte Funktionen nicht. Dazu zählen etwa verschieden Protokolle wie SMB, RTSP oder auch HTTP/2, an dessen Entwicklung Stenberg selbst mitgewirkt hat. Seiner Aufzählung stellt Stenberg außerdem voran, dass Microsoft-Entwickler diese Liste als "subtilen Hinweis" verstehen sollen, was diese in künftigen Curl-Builds verbessern können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TheUnichi 22. Jan 2018

Ein Problem, dass die PowerShell auf jeden Fall nicht hat.

kayozz 18. Jan 2018

Hat mich 3 Sekunden gekostet den Link hier zu finden: https://www.smart-wohnen.de/haus...

weberjn 17. Jan 2018

Der Ausgangspunkt war nun mal die curl Kommandozeile, die ich von Chrome oder vom cliget...

FreiGeistler 17. Jan 2018

Aber die Builds von curl.haxx können auch unter Windows RTSP, SMB, HTTP/2? https://curl...

Nikolai 16. Jan 2018

Wenn man CURL dann auch noch _verwenden_ will ist leider doch etwas mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Foundation bei Apple TV+
Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
Eine Rezension von Peter Osteried

Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
Artikel
  1. Das vergessene Land: Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt
    Das vergessene Land
    Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt

    Das sieht ja fast aus wie The Last of Us: Der sonst so unbeschwerte Kirby muss in seinem nächsten Abenteuer zwischen Ruinen kämpfen.

  2. Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
    Star Trek: Enterprise
    Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

    Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
    Von Tobias Költzsch

  3. Bitcoin: China verbietet Handel mit Kryptowährungen
    Bitcoin
    China verbietet Handel mit Kryptowährungen

    Die chinesische Zentralbank will den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin komplett verbieten. Die Kurse beginnen zu fallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /