• IT-Karriere:
  • Services:

Open Source: Google startet Cloud-Kooperation mit Datenbank-Herstellern

Die Anbieter bedeutender Open-Source-Datenbanken wie MongoDB, Redis und Elastic haben in der Vergangenheit die großen Cloud-Anbieter harsch kritisiert und auch ihre Lizenzen geändert. Google kooperiert nun offiziell mit vielen dieser Firmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google startet eine große Kooperation mit den Anbietern von Datenbanksystemen.
Google startet eine große Kooperation mit den Anbietern von Datenbanksystemen. (Bild: Google)

Für Cloud- und Hosting-Anbieter ist es vergleichsweise einfach, den Code eines Open-Source-Projektes zu nehmen und daraus eigene Angebote zu erstellen. Im vergangenen Jahr hat dies vor allem mit Blick auf die großen Cloud-Anbieter für viel Kritik von Seiten der Sponsor-Unternehmen vieler Datenbank-Systeme geführt. Redis und MongoDB haben gar ihre Lizenz geändert und Amazon hat eine eigene Distribution von Elasticsearch angekündigt. Google sucht nun stattdessen die Nähe zu den Unternehmen und will stärker mit diesen kooperieren.

Stellenmarkt
  1. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)

Wie es in der Ankündigung auf der Hausmesse Cloud Next 19 heißt, glaubt Google daran, dass Open-Source-Software die Zukunft der Public Cloud sei und damit auch die Grundlage für die weltweite IT-Infrastruktur. Eine strategische Partnerschaft soll das Engagement von Google für Open Source nun weiter vertiefen.

Zu den Partnern gehören die Unternehmen Confluent, Data Stax, Elastic, Influx Data, MongoDB, Neo4J und Redis Labs. "Wir haben unsere Freunde in der Open-Source-Community immer als gleichwertige Mitarbeiter gesehen und nicht nur als Ressource, die abgebaut werden sollte", schreibt Google als Begründung zur Zusammenarbeit mit den Unternehmen.

Nahtlose Integration versprochen

Ziel der Kooperation ist es, die Angebote der Datenbankunternehmen als verwalteten Dienst in der Google Cloud Platform (GCP) zu integrieren. Betrieben werden diese dabei von den genannten Partnern. Für Nutzer soll sich diese nahtlose Integration insbesondere bei der Verwaltung, der Abrechnung und dem Support zeigen.

Darüber hinaus will Google gemeinsam mit seinen Partnern für eine Integration in weitere bestehende Dienste der GCP sorgen. Explizit genannt werden hier etwa die Monitoring-Lösung Stackdriver oder auch das Identity and Access Management (IAM) der Google-Cloud.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

OfenKartoffelMi... 10. Apr 2019

Das hört sich sehr vernünftig an, ich bin gespannt und freue mich. Die Anbieter können...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Android 12: Endlich Android-Updates!
Android 12
Endlich Android-Updates!

Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
  2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
  3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12

EOS 5D Mark I und Mark II: Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro
EOS 5D Mark I und Mark II
Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro

Canons EOS 5D und Mark II sind im Jahr 2021 eine gute Wahl für die Hobbyfotografie. Wir erklären, was beim Gebrauchtkauf zu beachten ist.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K Pro macht Anwenderwünsche wahr
  2. Leica Q2 Monochrom im Test Nur Schwarz-Weiß-Aufnahmen für stolze 5.590 Euro
  3. Metalenz Einzelne Linse könnte Smartphone-Kameras flacher machen

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /