Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat weitere patentierte Funktionen zur freien Nutzung bereitgestellt.
Google hat weitere patentierte Funktionen zur freien Nutzung bereitgestellt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Open Source: Google gibt weitere Patente zur Nutzung frei

Google hat weitere patentierte Funktionen zur freien Nutzung bereitgestellt.
Google hat weitere patentierte Funktionen zur freien Nutzung bereitgestellt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Unter seinem Open Patent Non-Assertion (OPN) Pledge hat Google weitere Patente freigegeben, die ohne Einschränkungen genutzt werden dürfen. Insgesamt sind es bereits 89 Patente, die teils in mehreren Ländern registriert sind.

Google hat weitere 79 Patente zur freien Verfügung bereitgestellt. Die patentierten Funktionen stehen allen zur Nutzung frei. Darunter sind Funktionen für Webserver und die verteilte Datenspeicherung. Im Frühjahr 2013 hatte Google sein Open Patent Non-Assertion (OPN) Pledge mit zehn Patenten initiiert. Danach können die Patente unter anderem von der Open-Source-Community uneingeschränkt verwendet werden. Ziel ist es, die Innovation durch freie Software zu fördern, ohne dass Patentstreitigkeiten die Umsetzung neuer Ideen behindern.

Anzeige

Die Patente stammen teilweise von IBM, aber auch von Google selbst. Es handele sich in erster Linie um Patente zu Backend-Technologien, schreibt Google-Justiziar Duane Valz. Später sollen aber weitere Patente hinzukommen, die Funktionen in Anwendersoftware genutzt werden können.

Patente in aller Welt

Die jetzt freigegeben Patente sind teils in mehreren Ländern registriert, es gibt also einige Doppelungen. Sie werden laut Googles Verpflichtungen nur dann zurückgezogen, wenn Google in Rechtsstreitigkeiten mit dem ursprünglichen Patentinhaber gerät.

Unter den in Deutschland und der EU eingereichten und jetzt freigegebenen Patenten befinden sich unter anderem solche zur Bereitstellung von Daten im Webserver für einen Browser, eine Backup-Technik in verteilten Umgebungen, eine Verwaltungssoftware für verteilte Dateisysteme der Wiederherstellung von Datenbanken oder eine Software für die Überwachung verteilter Anwendungen. Außerdem hat Google zahlreiche US-Patente zu Map Reduce freigegeben.


eye home zur Startseite
NochEinLeser 13. Aug 2013

Ja, Google gehört schon zu den "humaneren" was Entwicklung betrifft, aber insgesamt hängt...

der kleine boss 12. Aug 2013

riskieren würd ichs nicht, dann doch lieber "nachbilden"

twil 12. Aug 2013

Und DANN was verlangen können...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Hören die endlich mit den 6+ MDR sendern auf?

    Teebecher | 19:58

  2. Noch 7 Tage ....

    ICH_DU | 19:58

  3. Re: Blödsinn mit Blödsinn bekämpfen

    Axido | 19:58

  4. I see what you did here

    LennStar | 19:57

  5. Re: Netzclub

    RedRose | 19:55


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel