Abo
  • IT-Karriere:

Open-Source-Entwicklung: Google ruft zum Summer of Code 2012 auf

Google hat den Zeitplan für den diesjährigen Summer of Code veröffentlicht. Vom 27. Februar bis zum 9. März 2012 können Vorschläge eingereicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat den Zeitplan für den diesjährigen Summer of Code veröffentlicht.
Google hat den Zeitplan für den diesjährigen Summer of Code veröffentlicht. (Bild: Google)

Der Zeitplan für den Summer of Code 2012 steht fest. Google hat auf seiner Webseite die Eckdaten für den Programmierwettbewerb veröffentlicht, der Studenten bei der Entwicklung freier Software unterstützt. Zunächst sollen freie Softwareprojekte Vorschläge einreichen. Später können sich Studenten bewerben, die dann von einem Mentor aus dem jeweiligen Projekt betreut werden. Google verteilt Preisgelder und Stipendien in Höhe von fünf Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. DT Netsolution GmbH, Stuttgart

Im vergangenen Jahr beteiligten sich etwa 175 Projekte am Google Summer of Code. Etwa 1.100 Studenten trugen zu den Projekten in den Sommermonaten Code bei. Auch in diesem Jahr soll in etwa die gleiche Anzahl an Projekten und Studenten teilnehmen. Vom 27. Februar bis zum 9. März können Projekte ihre Vorschläge einreichen, die dann von Google bis zum 15. März geprüft werden. Am 16. März veröffentlicht Google die Liste der akzeptierten Projekte.

Vom 26. März bis zum 6. April werden Bewerbungen von Studenten akzeptiert. Ab dem 21. Mai soll die Programmierphase beginnen und die ersten Stipendiengelder verteilt werden. Am 27. August will Google die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)

YoungManKlaus 07. Feb 2012

so 'n blödsinn ... im Sommer is meistens viel zu heiß dass man was sinnvolles im Freien...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /