Abo
  • Services:

Open Source Editor: Vim erscheint erstmals seit 10 Jahren in neuer Major-Version

Chefentwickler Bram Moolenaar hat mit Vim 8.0 ein großes Release des verbreiteten Editors veröffentlicht. Darin finden sich viele große Neuerungen, wie Channels und Json-Support.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin
Der Quellcode der Channels von Vim, dargestellt in Vim.
Der Quellcode der Channels von Vim, dargestellt in Vim. (Bild: Vim, Screenshot Golem.de)

Mit Version 8.0 ist erstmals seit mehr als zehn Jahren eine neue sogenannte Major-Version des freien Editors Vim (Vi Improved) erscheinen. Laut der Ankündigung tauscht Vim nun Nachrichten mit anderen Prozessen im Hintergrund aus. Server können auf diese Weise bestimmte Arbeiten erledigen und die Resultate dann an Vim schicken. Der Aufruf channel-demo zeigt ein Beispiel für diese neue Verhalten. Für diese Interprozesskommunikation lässt sich dabei neuerdings auch das Json-Format verwenden, was es erlaubt, die Server in einer beliebigen Sprache zu implementieren. Auch komplexere Plugins lassen sich dank Json sprachunabhängig programmieren.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Vim 8.0 startet darüber hinaus Jobs, kommuniziert mit diesen und stoppt sie wieder. Jobs arbeiten im Hintergrund bestimmte Aufgaben ab, über Channels kommuniziert Vim mit diesen. Timer erlauben es, bestimmte Funktionen zu festen und sich wiederholenden Zeiten zu starten, eine Funktion, die an Cron erinnert. Über die neu eingeführten Packages lassen sich zudem die zahlreichen Vim-Plugins einzeln oder in Gruppen besser verwalten und aktualisieren.

Zu Vim 8.0 hinzugekommen ist außerdem die Unterstützung für Lambdas, die es ermöglichen, vergleichsweise sehr kurze Funktionen zu schreiben. Verwenden diese Variablen, die Entwickler für den Gültigkeitsbereich der Lambdas definieren, handelt es sich um Closures. Über das Argument closure lassen sich auch benutzerdefinierte Funktionen in Closures verwandeln. Ebenfalls an Entwickler richten sich die neuen Assert-Funktionen und ein Framework, um Tests laufen zu lassen. Fenster bringen nun eine individuelle und eindeutig identifizierbare Kennzichnung mit, um sie einfacher zu adressieren.

Das Vim-GUI unterstützt DirectX unter Windows. Außerdem unterstützt das Vim-GUI GTK+ 3, bevorzugt aber beim Konfigurieren weiterhin GTK+ 2, wenn dieses auf dem System vorhanden ist. Weitere Neuerungen stehen in einer sehr ausführlichen Ankündigung der neuen Version 8.0 auf Github bereit. Dort findet sich auch der Quellcode.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

MaGru 16. Sep 2016

Ich hab sozialwissenschaftliche Arbeiten mit dreistelligen Seitenzahlen mit LibreOffice...

grslbr 14. Sep 2016

Fuck, ja. War schmerzhaft anfangs. Ich habe als Teenager beim Ferienjob in einer kleinen...

SelfEsteem 13. Sep 2016

Naja, ja und nein. JSON zum Quatschen mit anderen Prozessen zu nutzen, ist heute...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /