• IT-Karriere:
  • Services:

Open-Source-Community: Das Wir-Gefühl und seine Probleme

Oft sprechen Entwickler der Open-Source-Community und Nutzer der Software vom "Wir". Dieses Gemeinschaftsgefühl bewirkt, wenn nötig, einen starken Auftritt, wie die Anwältin Karen Sandler bestätigt. Oft konkurrieren aber viele Interessen, wodurch das Wir zerrissen werden kann.

Artikel von veröffentlicht am
Der größte Vortragsraum - gefüllt von der Community
Der größte Vortragsraum - gefüllt von der Community (Bild: flickr.com/flexbox - CC-BY 2.0)

Es gibt viele schwammige Grenzen in der Open-Source-Welt. Menschen engagieren sich persönlich und professionell, freiwillig oder bezahlt, für eine gemeinnützige Organisation oder für ein gewinnorientiertes Unternehmen, aus ideologischen Gründen oder aus wirtschaftlichem Interesse. Trotzdem sprechen sie von einem undifferenziertes "Wir". So hat die Anwältin Karen Sandler auf der Open-Source-Konferenz Fosdem die Community beschrieben - und erklärt, warum dieses Gemeinschaftsgefühl auch Probleme bereitet.

Inhalt:
  1. Open-Source-Community: Das Wir-Gefühl und seine Probleme
  2. Für eine bessere Welt oder für Geld?
  3. Freundschaften als Identität

Die starke Verbundenheit der Open-Source-Gemeinde zeigt sich etwa an dem Streit um das Markenrecht von Gnome mit Groupon. Letzteres hatte sich die Marke Gnome für verschiedene Bereiche gesichert und ein Produkt mit diesem Namen vertrieben. Das wiederum hatte die Gnome-Foundation sichtlich überrascht, die ebenfalls Inhaber der Marke Gnome ist. Trotz monatelanger Verhandlungen wollte Groupon nicht auf die Marke verzichten. Deshalb bat Gnome um Spenden, womit juristisch gegen die Marke vorgegangen werden sollte.

Gemeinsam gegen den Feind von außen

Binnen eines Tages wurde mehr als die veranschlagte Summe gesammelt. Und vermutlich wegen des starken öffentlichen Drucks verabschiedete sich Groupon von seinen Markenanmeldungen.

Zu erwarten war dieser Ausgang aber keineswegs. Denn mit der Einführung der Gnome-Shell und der Entwicklung von Gnome 3 haben sich die Entwickler nicht nur Freunde in der Community gemacht. Doch trotz möglicher persönlicher Differenzen oder Abneigungen gegenüber dem Projekt ist diese Auseinandersetzung als Angriff von außen auf die Community wahrgenommen worden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

So riefen auch viele Einzelpersonen oder Organisationen zum Spenden auf, die nicht direkt mit Gnome in Verbindung stehen, aber sich selbst als Teil der Community sehen, wie das IRC-Netzwerk Freenode. Geteilt wurde der Aufruf aber auch über Reddit, Hackernews oder auf Twitter - mit nahezu einem Retweet pro Sekunde, wie der Gnome-Vorstand ausgewertet hat.

Wie kommt dieser enge Zusammenhalt zustande?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Für eine bessere Welt oder für Geld? 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...
  2. 429€ (Bestpreis!)

der_wahre_hannes 18. Feb 2015

"Karen Sandler is the executive director of the Software Freedom Conservancy, former...

Anonymer Nutzer 16. Feb 2015

Du vergisst jetzt aber die totalitären Systeme. Die Demokratie gibt es auch erst seit...

David64Bit 16. Feb 2015

TOS ist für die Proträtierung der Wirtschaft in ST völlig ungeeignet. Das hat selbst...

DaObst 16. Feb 2015

@Hotohori Ich denke zwar das du recht hast, allerdings glaube ich nicht das man "gerne...

Yes!Yes!Yes! 16. Feb 2015

Bei deinem Beispiel ist erstmal völlig irrelevant, ob der Quellcode offen oder...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /