Open Source: Canonical unterstützt den Blender-Einsatz

Die Firma hinter Ubuntu bietet Support für die Open-Source 3D-Grafiksuite Blender an: für Windows, Mac und Linux.

Artikel veröffentlicht am ,
Professioneller Support für Blender LTS
Professioneller Support für Blender LTS (Bild: Karen via Flickr/CC-BY 2.0)

Das in London ansässige Unternehmen Canonical bietet ab sofort professeionellen Firmensupport für Blender LTS an. Dabei ist es unerheblich, welches Betriebssystem zum Einsatz kommt, die Experten von Canonical bieten technischen Support über verschiedene Linux-Distributionen, Windows und OSX hinweg an.

Stellenmarkt
  1. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)
  2. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg
Detailsuche

"Blender hat sich mit Canonical zusammengetan, um Support auf Enterprise-Niveau für die Blender LTS-Anwendungssuite anzubieten. Wir können Ihnen helfen, mehr Möglichkeiten freizusetzen und Ihnen das richtige Maß an Support bieten, das Sie für die beste und problemlose Erfahrung benötigen" heißt es zu dem Angebot im Kontaktformular.

Der volle Support für Blender, verbunden mit Langzeitsicherheitspflege, sei ein Privileg, betonte Mark Shuttleworth, CEO und Gründer von Canonical, zum Start. Das Angebot stärke Blender und sei zudemauch in Partnerschaft mit der Blender Foundation entwickelt worden.

3D-Grafiksuite mit bunter Vergangenheit

Die Preise für die Unterstützung bewegen sich zwischen 500 und 1.000 Dollar. In der teuersten Tarifstufe wird eine Reaktionszeit von einer Stunde für Tickets der Priorität 1 geboten, und das rund um die Uhr, an allen sieben Tagen der Woche .

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.08.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Blender gilt als eines der wichtigsten Open-Source-Produkte und erfreut sich großer Verbreitung in Firmen, Hobbyprojekten und in der Bildung. Ursprünglich wurde es firmenintern für das niederländische Animationsstudio Neogeo entwickelt, um dann ab 1998 von dem Unternehmen Not a Number Technologies (NaN) weiterentwickelt und vertrieben zu werden. Nach der Insolvenz wurde die Blender Foundation gegründet, das Programm konnte mit Spendengeldern aus der Insolvenzmasse herausgekauft und unter die GPL gestellt werden.

Zu der ebenfalls verfügbaren Blender-Version für AmigaOS sagte Canonical nichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /