Open RAN: Nokia und Microsoft verbinden Cloud und 5G-Produkte eng

Nokia und Microsoft wollen zusammen Open RAN zum Durchbruch verhelfen. Damit unterläuft Nokia sein eigenes Kerngeschäft.

Artikel veröffentlicht am ,
Server bei Microsoft Azure
Server bei Microsoft Azure (Bild: Microsoft)

Nokia arbeitet mit Microsoft zusammen, um Netzwerke zu entwickeln, die das Cloud-basierte Radio Access Network von Nokia mit Azure-Cloud-Diensten des US-Konzerns kombinieren. Das gab der finnische Ausrüster am 15. März 2021 bekannt. Hintergrund ist, dass Microsoft im Zuge des Wirtschaftskonflikts zwischen USA und China stark auf den Mobilfunkstandard Open RAN setzt und dafür Partner braucht. Nokia sucht schon lange nach einem Käufer.

Das Projekt läuft in drei Phasen: Nokia kombiniert seine Mobilfunktechnik einschließlich Cloud RAN, Open RAN, Radio Access Controller und Multi-Access Edge Cloud mit Azure Private Edge Zone. Azure wird dabei optimiert für Anwendungen mit extrem geringer Latenz wie Real-time Robotik, Mixed Reality oder immersivem Gaming.

5G mit Open RAN ist noch in der Entwicklung. Nokia wird außerdem sein 5G-RAN in den Azure 4G- und 5G-Kern zu integrieren, um Unternehmensanwendungsfälle zu unterstützen, die von Microsoft-Kunden benötigt werden. Der Nokia Airframe-Open Edge-Server soll in die Telekommunikations-Edge-Strategie einbezogen werden, und in Zukunft soll versucht werden, auch Network Slicing mit Open RAN zu erreichen. Nokia ist traditionell ein konventioneller Mobilfunkausrüster, dessen Kerngeschäft proprietäre Netzausrüstung ist.

Weiterer 5G Open-RAN-Partner Nokias aus den USA: Amazon AWS

Auch mit Amazons AWS hat Nokia eine Vereinbarung zur Erforschung und Aktivierung von Cloud RAN- (vRAN) und Open-RAN-Technologien zur Unterstützung der Entwicklung neuer 5G-Produkte unterzeichnet. Die Deutsche Telekom unterstützt diese Kooperation ausdrücklich. Alex Jinsung Choi, Senior Vice Presidemt für Strategy & Technology Innovation bei der Telekom sagte: "Die Deutsche Telekom ist auf dem Weg, mit einem automatisierten Produktionsmodell auf eine neue offene, disaggregierte und Cloud-native Infrastruktur umzusteigen." Die Zusammenarbeit zwischen Nokia und AWS könne "dazu beitragen, diese Reise zu beschleunigen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Gaming-Laptop bei Media Markt mit 150 Euro Rabatt
     
    Gaming-Laptop bei Media Markt mit 150 Euro Rabatt

    Während des Winterschlussverkaufs sind bei Media Markt Gaming-Laptops von Asus und Acer mit Grafikkarten von Nvidia im Sonderangebot.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /