Abo
  • Services:
Anzeige
Luftaufnahme des Reichstagsgebäudes in Berlin
Luftaufnahme des Reichstagsgebäudes in Berlin (Bild: Geoportal Berlin/Digitale farbige Orthophotos 2011 (DOP20RGB))

Open Data Berlin stellt Geodaten kostenfrei online

Für Experten ist es eine kleine Revolution: Das Land Berlin veröffentlicht seine amtlichen Geodaten kostenlos im Internet. Ein Erfolg für die Open-Data-Bewegung.

Anzeige

Die amtlichen Geodaten des Landes Berlin sind ab sofort kostenlos im Internet abrufbar und zur Weiternutzung freigegeben. Das teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt am 1. Oktober 2013 mit. Zu den Daten gehörten unter anderem "die in den Bezirken geführte Automatisierte Liegenschaftskarte, topographische Landeskartenwerke, Luftbilder und daraus abgeleitete entzerrte Digitale Orthophotos sowie Informationen über Bodenrichtwerte", heißt es in der Mitteilung. Sie dürfen "für jeden kommerziellen und nichtkommerziellen Verwendungszweck umfassend genutzt werden". Die Änderung sei eine "kleine Revolution", sagte Mathias Schindler von Wikimedia Deutschland. Berlin sei damit "zu einem der Spitzenreiter bei der Bereitstellung von Open Data aus dem Geoinformationsbereich geworden".

Die Absicht, die Datenschätze der Verwaltung zu heben, fand sich in den Programmen fast aller Parteien zur Bundestagswahl. Dass die Länder allerdings bei diesem Vorhaben nicht auf den Bund angewiesen sind, zeigt das Beispiel Berlin. "Gesellschaftliche Zukunftsthemen wie Klima, Energie, Mobilität oder Demographie sind auf Geoinformationen angewiesen. Mit der Freigabe der amtlichen Geodaten wird die Umsetzung der Open-Data-Initiative des Landes Berlin fortgeführt und ein wichtiger Beitrag für die nachhaltige Öffnung von Staat und Verwaltung geleistet", sagte der Staatssekretär für Bauen und Wohnen, Ephraim Gothe.

Keine Standardlizenzen

Nach Angaben der Senatsverwaltung wird mit der kostenlosen Bereitstellung auch gleichzeitig das Lizenzrecht vereinfacht. "Es gelten die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt veröffentlichten Nutzungsbestimmungen, die auf der 'Verordnung zur Festlegung der Nutzungsbestimmungen für die Bereitstellung von Geodaten des Bundes (GeoNutzV)' beruhen", heißt es. Für Wikimedia jedoch keine optimale Lösung. Da auf die Verwendung von Standardlizenzen verzichtet worden sei, seien Nachnutzer mit Geodaten aus vielen Ländern gezwungen, "immer wieder wesengleiche, aber im Detail unterschiedliche Nutzungsbedingungen zu lesen und zu kombinieren". Zudem monierte Schindler, dass viele Daten derzeit noch nicht im Netz verfügbar seien. Für solche Daten werden laut Senatsverwaltung "geringfügige Bereitstellungskosten" erhoben. Nicht erfasst von Open Data würden amtliche Auskünfte und Auszüge aus dem Liegenschaftskataster sowie Bescheinigungen und Beglaubigungen, für die weiterhin Gebühren erhoben würden.


eye home zur Startseite
quercus 03. Okt 2013

Das ein Bundesland seine Geodaten kostenfrei für jeden zur Verfügung stellt ist aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  4. über Hays AG, Region Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  2. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt

  3. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  4. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  5. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  6. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  7. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Exmitarbeiter verklagen Blackberry

  8. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  9. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  10. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Wie kann man auch so dumm sein?

    pinki | 09:35

  2. Re: Schöne neue Welt

    Kleba | 09:34

  3. Re: Sieht immer mehr nach weniger Nintendo aus

    countzero | 09:34

  4. Was keiner weiß...

    Ultronkalaver | 09:33

  5. Re: Motorsport mit spektakulären Unfällen

    SirJoan83 | 09:33


  1. 09:07

  2. 07:53

  3. 07:41

  4. 07:22

  5. 14:00

  6. 12:11

  7. 11:29

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel