Abo
  • Services:
Anzeige
Racks in einem Rechenzentrum von Google
Racks in einem Rechenzentrum von Google (Bild: Google)

Open Compute: Google kooperiert mit Facebook für effiziente Rechenzentren

Racks in einem Rechenzentrum von Google
Racks in einem Rechenzentrum von Google (Bild: Google)

Gemeinsam mit Facebook will Google energieeffiziente Racks für Rechenzentren erstellen und diese für das Open Compute Project freigeben. Google will auch an standardisierter Software mitarbeiten.

Nach Branchengrößen wie Facebook und Microsoft sowie diversen Hardwareherstellern will sich nun auch Google an dem Open Compute Project (OCP) beteiligen, wie das Unternehmen in seinem Cloud-Platform-Blog mitteilt. Zunächst sollen die Spezifikationen für energieeffiziente Racks bereitgestellt werden. Dafür arbeitet Google mit Facebook zusammen.

Anzeige

Vor einigen Jahren wechselte Google eigenen Angaben zufolge in seinen Rechenzentren von einer Architektur auf Basis einer Stromversorgung mit 12 Volt auf 48 Volt, um den gewachsenen Leistungsansprüchen von CPUs und GPUs gerecht zu werden. Durch diesen Wechsel seien 30 Prozent weniger Energie als zuvor benötigt worden, heißt es. Zudem würden dabei auch noch Kosten eingespart.

Weitere Kooperation möglich

Seit dieser Änderung im Jahr 2010 habe Google sein System zudem um sogenannte Point-of-Load-Designs ergänzt, die Spannungsschwankungen für die Hardwarekomponenten verhindern sollen. Außerdem habe das Unternehmen eine unterbrechungsfreie Stromversorgung mit Lithium-Ionen-Akkus bei 48 Volt pro Rack umgesetzt. Da diese Infrastruktur seit Jahren betrieben werde, seien diese auch sehr robust und ausfallsicher.

Zusätzlich zu den Rack-Spezifikationen mit der Stromversorgung von 48 Volt soll in das OCP außerdem ein neuer Formfaktor für Racks eingebracht werden, damit diese auch in die Rechenzentren von Google passen. Darüber hinaus seien weitere Kollaborationen mit dem OCP möglich. So untersuche das Unternehmen bereits die Möglichkeit neuer Festplattensysteme und sei auch bereit, an der Standardisierung von Software zur Verwaltung von Servern und Netzwerken mitzuwirken.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 11. Mär 2016

...sieht man ja wie gut das funktioniert. ;) Geht eh nur um Kostenoptimierung und nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  3. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Pocketstar

    Mini-Mini-Game-Boy für den Schlüsselbund

  2. TS-x77

    Qnaps NAS mit AMDs Ryzen-Prozessor ist verfügbar

  3. Flicks

    Facebook erfindet Zeiteinheit für Videos

  4. MacOS

    Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown

  5. Recruiting

    IT-Experten brauchen harte Fakten

  6. Radeon Technologies Group

    AMD heuert zwei Grafikspezialisten an

  7. Samsung

    Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

  8. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  9. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  10. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Das Spiel wird er verlieren

    Dwalinn | 10:52

  2. Re: Was für ein Risiko denn!?

    Ceryni | 10:51

  3. Re: Was erwarte ich von einem Unternehmen als ITler

    Psy2063 | 10:51

  4. Aus einer Zeit, als AMD / ATI noch...

    budwyzer | 10:51

  5. Re: Der hat Mann hat nichts zu verlieren

    bernd71 | 10:50


  1. 11:03

  2. 10:48

  3. 09:59

  4. 09:41

  5. 09:32

  6. 09:26

  7. 09:11

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel