Abo
  • Services:
Anzeige
Zurzeit findet der Open Power Summit statt
Zurzeit findet der Open Power Summit statt (Bild: Open Power Foundation)

Open Compute: Google baut offene Server mit Power9-Architektur

Zurzeit findet der Open Power Summit statt
Zurzeit findet der Open Power Summit statt (Bild: Open Power Foundation)

Zusammen mit dem Hoster und Cloud-Spezialisten Rackspace will Google offene Server designen, die Chips der Power9-Architektur von IBM nutzen sollen. Damit setzt Google wohl auf GPUs von Nvidia als Beschleuniger.

Google überdenkt den Aufbau seiner Rechenzentren, wie das Unternehmen in seinem Cloud-Platform-Blog schreibt. Gemeinsam mit dem Hoster und Openstack-Gründer Rackspace sollen Server-Designs erstellt werden, die Power9-Prozessoren von IBM nutzen und dem Open-Compute-Projekt (OCP) frei zur Verfügung gestellt werden sollen.

Anzeige

Erst vor knapp einem Monat hat sich Google dem OCP geöffnet und will künftig aktiv an dem Projekt mitarbeiten. Dafür will das Unternehmen zusammen mit Facebook energieeffiziente Rack-Spezifikationen erstellen, die mit einer Stromversorgung von 48 Volt arbeiten. Die nun ankündigten Server mit Power9-CPUs sollen in diesen Racks untergebracht werden können.

Power-Architektur deutet auf Nvidia-GPUs

Google ist eines der Gründungsmitglieder der Open-Power-Foundation, die im Jahr 2014 gestartet worden ist. Mit der Gründung dieser Organisation hat IBM die Power-Architektur für andere geöffnet. Die Arbeiten am Befehlssatz, der Firmware sowie weiterer Hardware-Details geschehen seitdem offen und in Zusammenarbeit der Projektmitglieder.

Als Teil dieser Kooperation ist das Kommunikationsprotokoll Nvlink von Nvidia in die Power-Architektur aufgenommen worden. Nvlink spezifiziert eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen CPU und GPU oder auch zwischen GPUs und ist dabei deutlich schneller als PCI Express 3.0. Es ist wahrscheinlich, dass Google diese Verbindung nutzen wird, um Grafikkarten von Nvidia als Beschleuniger für Aufgaben mit hohem Rechenaufwand einzusetzen, etwa für Deep Learning. Einen ähnlichen Plan setzt das US-Energieministerium um.

Die Power-Architektur wird von Google in sämtlichen seiner Entwicklerwerkzeuge unterstützt und sei einsatzbereit. Zur Verwendung der Architektur soll lediglich das Setzen eines Flags ausreichen. Google selbst profitiere darüber hinaus von der Heterogenität verschiedener Systeme in seinen Rechenzentren für eine optimale Leistung.


eye home zur Startseite
hjp 09. Apr 2016

Also ich brauchte noch nie eine getrennte Spannungs- und Stromversorgung. Merke: Strom...

AlexWeber 07. Apr 2016

Ich vermute AIX wird drauf schon laufen (AIX muss aber lizenziert werden), ich würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel