Abo
  • Services:

Open Catalog: Darpa veröffentlicht unheimliche Forschungsprojekte

Die US-Forschungsagentur Darpa hat mit dem Open Catalog begonnen, eine zentrale Datenbank ihrer Projekte aufzubauen und die Inhalte für weitere öffentliche Forschung zugänglich zu machen. Die ersten dort veröffentlichten Projekte könnten indes zur Spionage verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Darpa hat begonnen, einige Projekte in die offene Datenbank Open Catalog einzupflegen.
Die Darpa hat begonnen, einige Projekte in die offene Datenbank Open Catalog einzupflegen. (Bild: Darpa)

Open Catalog sammelt alle Forschungsprojekte der Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency) an einem Ort. Dort sollen künftig alle Open-Source-Projekte veröffentlicht und damit auch Communitys weltweit eingeladen werden, an den Forschungsprojekten mitzuarbeiten. Den Anfang macht die Darpa mit Dokumenten und Software zu Big Data aus dem Xdata-Programm.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Bosch Gruppe, Kusterdingen

Ganz explizit will die Darpa damit erreichen, dass sich weitere unabhängige Forscher und Entwickler an ihrer Forschungsarbeit beteiligen. Die Darpa wolle Communitys um ihre Software und Forschung aufbauen, schreibt sie. Wer will, kann die Open-Source-Software auch in eigenen Projekten verwenden.

Unheimliche Projekte

Die Werkzeugsammlung von Xdata klingt indes recht bedrohlich, es geht dabei um den Einsatz in "dezidierten militärischen Anwendungen", mit denen möglichst schnell große Datenmengen analysiert werden können, um "ein Missionsziel zu erreichen". Xdata wird in Darpas Information Innovation Office (I2O) entwickelt. Die Darpa ist die Forschungsabteilung des Pentagon.

Sofern genügend Interesse bestehe, wolle die Darpa weitere Projekte im Open Catalog veröffentlichen. Zunächst sei die Veröffentlichung der Projekte Broad Operational Language Translation (BOLT) für Übersetzungen von Chat- und Messaging-Inhalten sowie "informellen Unterhaltungen" und Visual Media Reasoning (VMR) geplant. VMR soll die Analyse des "von Gegnern beschlagnahmten Bildmaterials" schneller und besser analysieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

MisterProll 06. Feb 2014

an kostenlose Mitarbeiter,mehr ist das nicht :P

Atalanttore 05. Feb 2014

Einen E-Mail-Client mit Sprachsteuerung?


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /