• IT-Karriere:
  • Services:

Open Access: Erste Zusammenarbeit von Telekom und Deutsche Glasfaser

Die Telekom und die Deutsche Glasfaser probieren die Zusammenarbeit aus. Wenn es klappt, könnte dies der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein. Der Glasfaserausbau in Deutschland kommt so besser voran.

Artikel veröffentlicht am ,
Die beiden Gegner arbeiten zusammen.
Die beiden Gegner arbeiten zusammen. (Bild: Deutsche Telekom)

Im nordrhein-westfälischen Lüdinghausen nutzen die Konkurrenten Deutsche Telekom und Deutsche Glasfaser künftig ein Glasfasernetz gemeinsam. Das gaben die Partner am 22. Januar 2020 bekannt. Bei dem Pilotprojekt im Kreis Coesfeld wird die Deutsche Glasfaser ihre bestehende Netzinfrastruktur der Telekom zur Nutzung bereitstellen. Dafür haben Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner und Uwe Nickl, Geschäftsführer der Deutschen Glasfaser, eine Absichtserklärung unterschrieben.

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

In der Stadt Lüdinghausen und den einzelnen Ortsteilen hat die Deutsche Glasfaser rund 9.000 Glasfaseranschlüsse gebaut und wird auf Nachfrage weitere nachrüsten.

"Wir als Deutsche Glasfaser werden Ende dieses Jahres knapp 1 Million Kundenanschlüsse ermöglichen können. Offene Netze gehören dabei für uns zum Standard", sagte Nickl.

Wössner erklärte: "So wie wir anderen Zugang zu unseren Netzen gewähren, sind wir auch daran interessiert, die Infrastruktur anderer investierender Unternehmen zu nutzen." So kooperiere man bereits mit einigen Stadtnetzbetreibern. "Wir wollen nun mit der Deutschen Glasfaser ganz konkret daran arbeiten, die unterschiedlichen Welten hinsichtlich Technologie und Prozesse in Einklang zu bringen." Es gehe der Telekom darum, praktische Erfahrungen mit Open Access zu sammeln. Wössner hatte zuvor eingeräumt, dass die Zusammenarbeit mit der Telekom in dem Bereich nicht immer ganz einfach sei.

Lüdinghausen ist das erste Pilotprojekt der beiden Anbieter, bei dem Open Access als Zugang am Hauptverteiler auf Glasfasernetzen angewendet wird. Das Pilotgebiet in Lüdinghausen umfasst sowohl private Haushalte als auch Gewerbegebiete. Noch im laufenden Jahr 2020 will die Telekom ihren Kunden dort Glasfaserprodukte anbieten. Weitere Kooperationsprojekte in anderen Kommunen werden die Netzbetreiber auf Basis der Erfahrungen prüfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 9,99€
  4. 59,99€ (USK 18)

LinuxMcBook 23. Jan 2020

Weil es die Rabatte nach jedem Anbieterwechsel bei DSL gibt. Das ist ja gerade der...

brainDotExe 22. Jan 2020

Ich tippe auf Layer2 Bitstream. Also irgendwo mit dem Backbone der Deutschen Glasfaser...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

    •  /