Abo
  • IT-Karriere:

ONT: Ewe gewährt keine Endgerätefreiheit für Glasfasermodem

Anders als im Gesetz festgelegt, ist das Glasfasermodem (ONT) für Ewe der Netzanschlusspunkt. Der Kunde hat keine Endgerätefreiheit. Die ankommenden Signale des Glasfasernetzes werden im ONT in elektrische Signale gewandelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Laut Telekom ein Beispiel eines Glasfaser-Abschlusspunktes (Gf-AP)
Laut Telekom ein Beispiel eines Glasfaser-Abschlusspunktes (Gf-AP) (Bild: Deutsche Telekom)

Der Netzbetreiber Ewe widersetzt sich wie Vodafone der Endgerätefreiheit bei Glasfaseranschlüssen. Das hat ein Leser von Golem.de von dem Unternehmen erfahren. Laut Ewe-Aussage ist es nicht möglich, ein eigenes ONT (Optical Network Termination) an einem Glasfaseranschluss zu betreiben. Ewe-Sprecher Gerd Lottmann hat Golem.de die Angaben bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Vossloh AG, Werdohl
  2. ASCon Systems GmbH, Stuttgart

In der Leistungsbeschreibung von Ewe Tel wird von einem Netzabschlusskabel als passiver Netzabschluss gesprochen. Der Kundendienst hat dem Leser mitgeteilt: "Der ONT ist bei unseren Glasfaserprodukten derzeit nicht frei wählbar. Denn unser Glasfasernetz ist so gestaltet, dass der Netzabschlusspunkt, an dem wir unsere Dienstleistungen bereitstellen, hinter dem ONT liegt." Die "Routerfreiheit" gelte nur für Endgeräte hinter dem Netzabschlusspunkt, also für den Router, den der Kunde an dem Netzabschlusspunkt anschließe. Diesen könne er frei wählen.

"Anscheinend versuchen hier einige Netzbetreiber die Endgerätefreiheit auszuhöhlen" erklärte der Leser. Ein Sprecher der Bundesnetzagentur sagte Golem.de zuvor auf Anfrage, der Wortlaut des Paragrafen 45d Absatz 1 im Telekommunikationsgesetz sei eindeutig. "Danach ist auch in Glasfasernetzen der Anschluss am passiven Netzabschlusspunkt bereitzustellen und der Endkunde hat die freie Wahl von Modem und Router."

Unternehmenssprecher Gerd Lottmann erklärte Golem.de: "Der ONT wird von Ewe gestellt und eingebaut. Für den Kunden ist der ONT kostenlos. Der Netzabschluss befindet sich hinter dem ONT. Er ist, wie gesetzlich gefordert, passiv."

Der Kunde habe laut Lottmann Endgerätefreiheit. Ewe empfehle jedoch immer, das von dem Konzern gelieferte Gerät zu nehmen. "Dieses funktioniere in jedem Fall bestmöglich mit unserem Netz und das Endgerät wird zu einem attraktiven Preis angeboten." Ewe könne absolut keine größere Menge an Kundenanfragen oder Kundenunzufriedenheit bei diesem Thema feststellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...

Mimimimimi 13. Sep 2019 / Themenstart

Du hast sie zitiert, ohne sie verstanden zu haben.

Faksimile 05. Sep 2019 / Themenstart

Das Gesetz besagt aber "passiver Netzabschluss". Und was danach kommt ist Kundenseitig...

Faksimile 05. Sep 2019 / Themenstart

In einem MFH ist der Abschlusspunkt jeweils in den Räumlichkeiten des Kunden...

Faksimile 05. Sep 2019 / Themenstart

Es geht hier meistens um die korrekte Identifizierung des Kundenanschluss

sneaker 05. Sep 2019 / Themenstart

Die MAC ist nicht der Schlüssel. https://community.cablelabs.com/wiki/plugins/servlet...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /