• IT-Karriere:
  • Services:

ONT: Ewe gewährt keine Endgerätefreiheit für Glasfasermodem

Anders als im Gesetz festgelegt, ist das Glasfasermodem (ONT) für Ewe der Netzanschlusspunkt. Der Kunde hat keine Endgerätefreiheit. Die ankommenden Signale des Glasfasernetzes werden im ONT in elektrische Signale gewandelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Laut Telekom ein Beispiel eines Glasfaser-Abschlusspunktes (Gf-AP)
Laut Telekom ein Beispiel eines Glasfaser-Abschlusspunktes (Gf-AP) (Bild: Deutsche Telekom)

Der Netzbetreiber Ewe widersetzt sich wie Vodafone der Endgerätefreiheit bei Glasfaseranschlüssen. Das hat ein Leser von Golem.de von dem Unternehmen erfahren. Laut Ewe-Aussage ist es nicht möglich, ein eigenes ONT (Optical Network Termination) an einem Glasfaseranschluss zu betreiben. Ewe-Sprecher Gerd Lottmann hat Golem.de die Angaben bestätigt.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

In der Leistungsbeschreibung von Ewe Tel wird von einem Netzabschlusskabel als passiver Netzabschluss gesprochen. Der Kundendienst hat dem Leser mitgeteilt: "Der ONT ist bei unseren Glasfaserprodukten derzeit nicht frei wählbar. Denn unser Glasfasernetz ist so gestaltet, dass der Netzabschlusspunkt, an dem wir unsere Dienstleistungen bereitstellen, hinter dem ONT liegt." Die "Routerfreiheit" gelte nur für Endgeräte hinter dem Netzabschlusspunkt, also für den Router, den der Kunde an dem Netzabschlusspunkt anschließe. Diesen könne er frei wählen.

"Anscheinend versuchen hier einige Netzbetreiber die Endgerätefreiheit auszuhöhlen" erklärte der Leser. Ein Sprecher der Bundesnetzagentur sagte Golem.de zuvor auf Anfrage, der Wortlaut des Paragrafen 45d Absatz 1 im Telekommunikationsgesetz sei eindeutig. "Danach ist auch in Glasfasernetzen der Anschluss am passiven Netzabschlusspunkt bereitzustellen und der Endkunde hat die freie Wahl von Modem und Router."

Unternehmenssprecher Gerd Lottmann erklärte Golem.de: "Der ONT wird von Ewe gestellt und eingebaut. Für den Kunden ist der ONT kostenlos. Der Netzabschluss befindet sich hinter dem ONT. Er ist, wie gesetzlich gefordert, passiv."

Der Kunde habe laut Lottmann Endgerätefreiheit. Ewe empfehle jedoch immer, das von dem Konzern gelieferte Gerät zu nehmen. "Dieses funktioniere in jedem Fall bestmöglich mit unserem Netz und das Endgerät wird zu einem attraktiven Preis angeboten." Ewe könne absolut keine größere Menge an Kundenanfragen oder Kundenunzufriedenheit bei diesem Thema feststellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 52,99€
  3. (-74%) 15,50€
  4. 4,32€

Mimimimimi 13. Sep 2019

Du hast sie zitiert, ohne sie verstanden zu haben.

Faksimile 05. Sep 2019

Das Gesetz besagt aber "passiver Netzabschluss". Und was danach kommt ist Kundenseitig...

Faksimile 05. Sep 2019

In einem MFH ist der Abschlusspunkt jeweils in den Räumlichkeiten des Kunden...

Faksimile 05. Sep 2019

Es geht hier meistens um die korrekte Identifizierung des Kundenanschluss

sneaker 05. Sep 2019

Die MAC ist nicht der Schlüssel. https://community.cablelabs.com/wiki/plugins/servlet...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

      •  /