• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinewerbung: Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

Lange Werbespots, die nicht übersprungen werden können: Diese Werbeform will Youtube künftig abschaffen. Wer sich über diese Form der Onlinewerbung ärgert, muss sich aber noch etwas gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube ändert seine Werbeformate.
Youtube ändert seine Werbeformate. (Bild: Esther Vargas, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Youtube überarbeitet seine Werbeformate und will die bei Nutzern unbeliebten 30-sekündigen nicht überspringbaren Spots im kommenden Jahr abschaffen, wie das Magazin Campaign berichtet. Clips mit einer Länge von 20 Sekunden können auf Wunsch der Werbetreibenden auch weiterhin nicht vom Nutzer unterbrochen werden.

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Google strebe immer danach, Nutzern ein besseres Erlebnis zu bieten, schreibt das Unternehmen: "Als Teil dieser Anstrengungen haben wir entschieden, 30 Sekunden lange, nicht überspringbare Werbeanzeigen ab dem Jahr 2018 nicht mehr zu unterstützen und uns stattdessen auf Formate zu fokussieren, die sowohl für unsere Nutzer als auch für die Werbetreibenden funktionieren" sagte ein Google-Sprecher.

Angst vor Facebook?

Branchenkenner vermuten, dass Google mit der neuen Strategie auch auf Facebook reagiert. "Wir wissen, dass Videos den Kern von Facebooks Roadmap bilden. Das Videoangebot des Unternehmens wird täglich attraktiver für Marken und Youtube gerät in Panik", sagte Callum McCahon, Strategiedirektor der Agentur Born Social bei Campaign.

Das zu Alphabet gehörende Unternehmen überarbeitet seine Werbeformate regelmäßig. Im vergangenen April hatte es sechs Sekunden lange, nicht überspringbare Spots eingeführt, die sogenannte Haiku-Werbung. Diese Werbeform soll künftig verstärk genutzt werden, schreibt Campaign. Mit Youtube Red gibt es auch ein werbefreies Youtube-Abo, das in Deutschland aber derzeit noch nicht verfügbar ist.

Wer professionell Videos bei Youtube hochlädt, kann an den Werbeeinnahmen des Unternehmens beteiligt werden. Nach eigenen Angaben hat Youtube so bereits rund 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie gezahlt. Auch zahlreiche Youtuber erhalten einen Teil der Einnahmen, verdienen aber auch viel Geld mit umstrittener Schleichwerbung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  2. 24,49€
  3. 7,99€

Bachsau 17. Mär 2017

Das wiederum ist ein Privileg derer, die ihren Namen schon vor der Verschmelzung mit...

der_wahre_hannes 02. Mär 2017

Der Logik zufolge sollte jeder zwangsverpflichtet werden, ein Paypal-Konto zu haben...

FullMoon 20. Feb 2017

Das gefällt mir! :) Na und, wo ist das Problem? Es darf doch jeder so leben, wie es ihm...

Teebecher 20. Feb 2017

Wo bekommst Du die Werbung? Ich habe auf einem iOS-Gerät noch nie Werbung gesehen.

Teebecher 20. Feb 2017

Oder ein Selbständiger von seinen Kunden


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


      •  /