Abo
  • Services:
Anzeige
Yahoo geht auf Shoppingtour mit den Alibaba-Gewinnen.
Yahoo geht auf Shoppingtour mit den Alibaba-Gewinnen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Onlinewerbung: Yahoo übernimmt Videovermarkter für 640 Millionen US-Dollar

Yahoo geht auf Shoppingtour mit den Alibaba-Gewinnen.
Yahoo geht auf Shoppingtour mit den Alibaba-Gewinnen. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Mit den Gewinnen aus dem Alibaba-Börsengang geht Yahoo auf Einkaufstour. Die Firma Brightroll soll dem Unternehmen Werbeeinnahmen auf einem boomenden Sektor sichern.

Anzeige

Yahoo will mit einer Übernahme in Höhe von 640 Millionen Dollar zur Nummer eins im US-Markt für digitale Videowerbung werden. Der Internetkonzern kauft zu diesem Zweck die Firma Brightroll, die sich darauf spezialisiert hat, Werbeclips in Websites, Apps und auf Smart-TVs mit Internetanschluss zu platzieren, wie die Unternehmen am späten Dienstag mitteilten. Dabei geht es auch darum, die Anzeigen im richtigen Kontext unterzubringen.

Brightroll hat etwa 400 Angestellte und wird laut Yahoo-Chefin Marissa Mayer mehr als 100 Millionen Dollar Umsatz in diesem Jahr machen. Die Übernahme für umgerechnet rund 513 Millionen Euro soll im ersten Quartal 2015 abgeschlossen werden. Mayer bezeichnete in einem Blogbeitrag den Bereich Video als eine der vier strategischen Säulen des Unternehmens und einen der vier Wachstumsbringer. Brightroll erhalte rund zwei Milliarden Anzeigenabrufe pro Tag und sei damit die größte Plattform für Videoanzeigen in den USA.

Milliardengewinn aus Alibabas Börsengang

Yahoo steht unter Investitionsdruck, da der Konzern beim Börsengang der chinesischen Handelsplattform Alibaba im September einen Nettogewinn von 6,3 Milliarden Dollar machte. Aktionäre fordern nun, dass das Geld sinnvoll eingesetzt wird.

Das Technologie-Blog Techcrunch hatte bereits Mitte Oktober über das Interesse von Yahoo an Brightroll berichtet. Zuletzt war auch immer wieder über einen Einstieg beim Fotodienst Snapchat spekuliert worden.

Mayer versucht, das seit langem schwächelnde Werbegeschäft des Internetpioniers wieder in Schwung zu bringen. Rivalen wie Facebook und Google greifen einen großen Teil der Anzeigen ab. Zudem ist Bannerwerbung, das Kerngeschäft von Yahoo, auf dem Rückzug in Zeiten von Onlinenetzwerken. Yahoo hofft auf neue Erlösquellen wie Videowerbung. Allerdings ist in diesem Bereich Google mit der Videoplattform Youtube stark im Markt vertreten. Auch Facebook spielt seit kurzem Werbeclips ab.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  2. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt

  3. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  4. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  5. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  6. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  7. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Exmitarbeiter verklagen Blackberry

  8. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  9. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  10. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

AMD A12-9800 im Test: Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
AMD A12-9800 im Test
Bristol Ridge kann alles besser, aber ...
  1. CPU-Kühler Hersteller liefern Montagekits für AMDs Sockel AM4

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: "Smart"-TVs mit Kamera und Mikro

    Anonymouse | 09:36

  2. Re: Wie kann man auch so dumm sein?

    pinki | 09:35

  3. Re: Schöne neue Welt

    Kleba | 09:34

  4. Re: Sieht immer mehr nach weniger Nintendo aus

    countzero | 09:34

  5. Was keiner weiß...

    Ultronkalaver | 09:33


  1. 09:07

  2. 07:53

  3. 07:41

  4. 07:22

  5. 14:00

  6. 12:11

  7. 11:29

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel