Onlinewerbung: Ministerium korrigiert Facebook-Targeting von Grünen

Das Grünen-geführte Klimaministerium sprach auf Facebook gezielt Grünen-Unterstützer an. Den Verstoß hatte Jan Böhmermann aufgedeckt.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Das soziale Netzwerk Facebook trackt seine Nutzer.
Das soziale Netzwerk Facebook trackt seine Nutzer. (Bild: Simon/Pixabay)

Das rheinland-pfälzische Klimaschutzministerium hat nach einem kritischen Beitrag der Sendung ZDF Magazin Royale mit Jan Böhmermann seine zielgerichtete Werbung bei Facebook umgestellt. Eine Zielgruppenauswahl nach einem von Facebook angenommenen Interesse für die Grünen sei "falsch und inakzeptabel", räumte das Ministerium am 8. Oktober ein. Die neue Leitung mit Ministerin Anne Spiegel (Grüne) habe von der 2018 eingeführten Praxis keine Kenntnis gehabt und lasse die gesamte Social-Media-Strategie nun auf den Prüfstand stellen. Scharfe Kritik an der Praxis kam von der CDU-Opposition.

Stellenmarkt
  1. Simulation Engineer (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. Projektmanager / -controller Charging & Billing Concepts (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Für die Facebook-Platzierung von Beiträgen des Ministeriums wurden Merkmale wie Naturschutz, Nachhaltigkeit oder Umwelt verwendet, um mit diesen Inhalten vor allem Facebook-Nutzer zu erreichen, die sich für diese Themen interessieren. Dies sei gängige Praxis bei der Öffentlichkeitsarbeit mit Facebook, erklärte das Ministerium.

Es sei aber ein Fehler gewesen, dass dabei auch das Zielgruppenmerkmal "Nutzerinnen und Nutzer, von denen Facebook annimmt, dass sie sich für Bündnis 90/Die Grünen interessieren", mit aufgenommen worden sei. Aus Gründen der Neutralität sei sichergestellt, "dass eine solche Zielgruppenauswahl künftig nicht mehr erfolgt", hieß es aus dem Ministerium.

Kritik aus der CDU

"Mit legitimer Öffentlichkeitsarbeit eines Ministeriums hat die gezielte Ansprache von Nutzern, die sich für Grüne interessieren, nichts zu tun", erklärte am CDU-Fraktionschef Christian Baldauf. "Diese fortgesetzten Rechtsverstöße in einer staatlichen Institution sind nicht akzeptabel." Baldauf kündigte an, die nun eingestellte Praxis zum Thema im Landtag zu machen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch beim SPD-geführten Bundesarbeitsministerium war es zu einem "Targeting von SPD-Anhängern" gekommen. Deswegen beendete das Ministerium die Zusammenarbeit mit einem Werbedienstleister.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


023,-+ 18. Jan 2022

nicht nur Behörden, die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kannst Du gleich mit in...

trinkhorn 11. Okt 2021

Und wer sagt bitte das es nach oben als dedizierte Kosten vorgetragen wurde...

Keep The Focus 08. Okt 2021

https://targetleaks.de/

t_e_e_k 08. Okt 2021

"erklärte am CDU-Fraktionschef Christian Baldauf" Ja mein Gott...dann sollen die Grünen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /