Abo
  • IT-Karriere:

Onlineversand: Alle Pakete einer Woche am Amazon Day erhalten

Prime-Kunden können sich neuerdings einen Amazon Day aussuchen, an dem sie ihre Bestellungen auf einen Schlag erhalten. Das soll die Umweltbilanz des Unternehmens verbessern, ist aber freiwillig und vorerst auf die USA beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Am Amazon Day muss der Paketbote viel tragen.
Am Amazon Day muss der Paketbote viel tragen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Amazon führt in den USA den Amazon Day ein. Prime-Kunden bestimmen diesen Tag einmal in der Woche, an dem alle Lieferungen gleichzeitig zugestellt werden. Das soll den CO2-Ausstoß wesentlich verringern. Das Angebot ist freiwillig und steht ausschließlich Kunden mit Prime-Abonnement zur Verfügung. Ein fester Liefertag sei dabei nicht nur umweltfreundlicher, heißt es in der Ankündigung, sondern für Kunden auch besser planbar - etwa wenn Lieferungen immer am Mittwochabend erfolgten. Das sieht der Hersteller als Vorteil an.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Der Amazon Day funktioniert so, dass Kunden über die gesamte Woche Einkäufe hinzufügen. Der Versandhändler speichert die Bestellung bis zu zwei Tage vor dem Lieferdatum. Am spezifizierten Tag werden dann alle Pakete gleichzeitig verschickt. Das kann auch den Vorteil haben, dass in ein großes Paket mehrere Produkte gesteckt werden, was wiederum weniger Karton benötigt.

Die Umwelt-Doppelmoral

Das Angebot gilt nur für Produkte, die von Amazon selbst abgewickelt werden und die sich für eine Prime-Auslieferung eignen. Der Dienst ist "für Prime-Mitglieder frei", was danach klingt, als könne das Angebot künftig auch für Nicht-Prime-Mitglieder erscheinen. Vorerst wird der Dienst auf den nordamerikanischen Markt beschränkt sein. Es ist noch nicht klar, ob und wann der Amazon Day auch nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz kommt. Es ist aber wahrscheinlich.

Amazon versucht bereits etwas länger, seine Umweltbilanz zu verbessern. 2018 machte das Unternehmen durch den Bau von Solaranlagen auf sich aufmerksam. Allerdings ist Golem.de auch klar, dass das Unternehmen weiterhin in die Ölindustrie investiert, was eine gewisse Doppelmoral sichtbar macht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 137,70€
  3. 44,99€
  4. 3,99€

Peter Brülls 04. Mär 2019

Kann ich nicht bestätigen, da ich mal nach Hause, mal in die Firma (Packstation...

Konfuzius Peng 03. Mär 2019

Hatte bei Amazon vor einem Jahr 5 Artikel bestellt (alle zusammen). Alle sofort...

Sylos 03. Mär 2019

Hab mal übergangsweise bei zwei Amazon-Zulieferern gearbeitet und bei beiden das Selbe...

plutoniumsulfat 02. Mär 2019

Und wenn wir dem Iran und Nordkorea keine Atombomben verkaufen, dann tun es andere...

plutoniumsulfat 02. Mär 2019

Ach, deswegen ist die immer voll :D


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /