Abo
  • Services:

Onlinespeicher: Owncloud 4.5 ist fertig

Die freie Webanwendung Owncloud ist in der Version 4.5 erschienen. Die PHP-5-basierte File-Synchronisierungs- und File-Sharing-Software soll vor allem eine schnellere Synchronisierung und Anbindung von externem Cloud-Storage ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Owncloud speichert Dateien auf beliebigen Onlinespeicherdiensten.
Owncloud speichert Dateien auf beliebigen Onlinespeicherdiensten. (Bild: Owncloud Inc.)

Owncloud 4.5 ist fertig. Zuvor hatte die Community die neue Version der PHP-5-basierten freien File-Synchronisierungs- und File-Sharing-Webanwendung fünf Wochen lang im Betatest genutzt. Nun steht die finale Version zum Download zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Enercon GmbH, Aurich

Die Software soll nun eine schnellere Synchronisierung bieten und externe Cloud-Store-Dienste wie etwa Amazon S3, Dropbox, Google Drive oder Strato Hidrive einfach als eigene Ordner in Owncloud einbinden können.

Owncloud 4.5 kann sich automatisch bei anderen WebDAV-, Imap-, Samba- und FTP-Servern anmelden, die in die Owncloud-Einstellungen eingetragen wurden.

  • Owncloud - eine freie Serverlösung für die Dateisynchronisierung und den Dateiaustausch (Bild: Owncloud)
Owncloud - eine freie Serverlösung für die Dateisynchronisierung und den Dateiaustausch (Bild: Owncloud)

Zugriffsrechte auf Dateiebene

Die Anwender können ab Owncloud 4.5 zudem auf Dateiebene bestimmen, wer freigegebene Dateien lesen, bearbeiten oder löschen darf. Diese Rechte lassen sich auch zeitlich begrenzen und URLs, die Zugang zu freigegebenen Dateien bieten, können mit einem Passwort geschützt werden.

Neu ist auch die Versionierung: Wird über das Owncloud-Webinterface eine Datei hochgeladen, deren Name bereits auf dem Owncloud-Server existiert, soll automatisch eine neue Version angelegt und diese als aktuelle Version der Datei geführt werden.

Mit einem neuen integrierten Videoplayer lassen sich über Owncloud gespeicherte Filme und Videos nun zudem direkt ansehen, ohne dass sie dafür vorher heruntergeladen werden müssen. Präsentationen im HTML-5-Format können über ein Plugin in Owncload 4.5 angezeigt werden. Dazu wird das Javascript-Framework impress.js genutzt.

Wichtige Dateien online abrufen

Mit dem Open-Source-basierten Owncloud können Privatanwender und Unternehmen Adressen, Termine, Bilder, Office-, Video- und Audiodateien teilen und synchronisieren, die sie auf eigenen Festplatten oder bei einem Hosting-Dienstleister ihres Vertrauens speichern. Von dort können sie auch mit mobilen Geräten abgerufen werden, dazu gibt es eigene Android- und iOS-Apps.

Das auch in Nürnberg mit einer Niederlassung vertretene US-Unternehmen Owncloud Inc. will damit eine Alternative zu Cloud-Storage-Diensten wie Dropbox oder Box.net bieten. Owncloud können die Nutzer selbst auf ihren Webservern betreiben oder Verträge mit Providern abschließen, die fertige Owncloud-Server anbieten.

Owncloud im Firmeneinsatz

Neben einer kostenlosen Community-Edition bietet Owncloud auch die kostenpflichtigen Varianten Owncloud Business Edition, Owncloud Enterprise Edition und Owncloud Education Edition. Die bieten mehr Funktionen und Support. So werden etwa eine Unterstützung für MySQL-, Oracle- und Postgress-Datenbanken, ein Logging-Modul zur Zugriffskontrolle und eine dynamische Storagezuteilung geboten.

Owncloud Inc. wurde 2011 in Boston gegründet. Das europäische Büro ist in Nürnberg. Als Beispiele für Unternehmen, die Owncloud einsetzen, werden die Stuttgarter Lebensversicherung, die University of Florida und die ETH Zürich genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ass Bestos 01. Dez 2012

danke für die antwort. mal ne andere frage... ist di eubuntu server version eine...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /