Onlineshopping: Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Mit seiner Tiefpreisgarantie will Ebay bei insgesamt mehr als 15.000 Artikeln maximal so teuer wie die Konkurrenz sein - ansonsten wird der Preis angepasst und der Kunde bekommt die Differenz erstattet. Das Programm startet nun auch in Deutschland, hat aber einige Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ebay startet seine Tiefpreisgarantie in Deutschland für die über 15.000 WOW!-Angebote.
Ebay startet seine Tiefpreisgarantie in Deutschland für die über 15.000 WOW!-Angebote. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Ebay hat seine Tiefpreisgarantie für Deutschland angekündigt. Noch im Juli 2017 soll das Programm starten, mit dem Ebay bei über 15.000 ausgewählten Produkten verglichen mit der Konkurrenz ebenbürtige Preise anbieten will. Die Tiefpreisgarantie hatte Ebay bereits vor einigen Wochen in den USA eingeführt.

Gültig nur für WOW!-Artikel

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Leipzig, Stuttgart
  2. IT Projektleiter (m/w/d)
    VOSS Automotive GmbH, Wipperfürth
Detailsuche

Die Tiefpreisgarantie gilt für sogenannte WOW!-Artikel, also neue Produkte, die von Händlern verbilligt angeboten werden. Ebay zufolge gibt es momentan auf dem deutschen Ebay über 15.000 WOW!-Angebote, für die die Tiefpreisgarantie gelten soll.

In Deutschland ist die Garantie auf einen mit der günstigsten Konkurrenz vergleichbaren Preis aber an einige Bedingungen gekoppelt, die unter Umständen verhindern können, dass Käufer tatsächlich den besten Preis für das Produkt bekommen: So wird der Preis nur mit aktuell sechs Konkurrenten verglichen. Ist das Produkt günstiger oder genauso teuer wie bei Amazon, Douglas, Notebooksbilliger, Obi, Otto oder Zalando, gilt die Tiefpreisgarantie als erfüllt.

Preise sollten weiterhin verglichen werden

Dabei ist es natürlich denkbar, dass es zahlreiche Produkte bei anderen Onlinehändlern noch günstiger gibt. Ebays Tiefpreisgarantie sollte also nicht unkontrolliert akzeptiert werden - einen Preisvergleich sollten Interessenten weiterhin durchführen. Bei Produkten von Amazon gilt zudem, dass diese direkt von Amazon angeboten werden müssen. Marktplatzangebote scheiden entsprechend aus.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die Vorgehensweise beim Kauf eines Produktes, das nicht den im Vergleich zu den sechs Konkurrenten niedrigsten Preis hat, ist nicht wirklich zufriedenstellend. Zwar kündigt Ebay an, den entsprechenden Preis sofort anzupassen; der Käufer bekommt die Differenz allerdings nicht in Geld erstattet, sondern in Form eines Gutscheins. Auf diese Weise sichert sich Ebay weitere Käufe auf seiner Plattform. Die verglichenen Produkte müssen zudem neu und ungeöffnet sein sowie exakt dem Produkt auf der Seite des Wettbewerbers entsprechen.

Ebay ist keine reine Auktionsplattform mehr

Mit der Tiefpreisgarantie entfernt sich Ebay weiter vom eigentlichen Verkaufsprinzip eines Online-Auktionshauses und ähnelt immer mehr Onlinehändlern wie Amazon. Zwar gibt es auf Ebay weiterhin eine Vielzahl an gebrauchten Produkten, die privat in Form von Auktionen verkauft werden. Die Anzahl der gewerblichen Händler, die Neuwaren anbieten, hat in den letzten Jahren aber immer weiter zugenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Schiff
Yara muss noch viel lernen

Eigentlich sollte die Yara Birkeland schon allein fahren. Da alles aber komplexer ist als gedacht, fährt das Frachtschiff noch mit Crew, sammelt Daten und lernt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Autonomes Schiff: Yara muss noch viel lernen
Artikel
  1. Weitere Massenentlassungen: Groupon entlässt 500 Mitarbeiter, Snap überlegt noch
    Weitere Massenentlassungen
    Groupon entlässt 500 Mitarbeiter, Snap überlegt noch

    Die US-amerikanische Tech-Branche kommt nicht zur Ruhe. Von neuen Kürzungen sind Groupon und der Snapchat-Entwickler betroffen.

  2. Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    Google Fonts
    Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

    Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /