Onlineshop: Rückgaben beim Epic Games Store nun wie bei Steam

14 Tage lang, bei einer Gesamtspielzeit unter zwei Stunden, sind nun beim Epic Games Store Rückerstattungen möglich - im Grunde wie bei Steam, allerdings vorerst nur über den Support.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lama aus Fortnite ist derzeit so etwas wie das Maskottchen von Epic Games.
Das Lama aus Fortnite ist derzeit so etwas wie das Maskottchen von Epic Games. (Bild: Epic Games)

Auf Twitter hat Sergey Galyonkin - der bei Epic Games (Fortnite) als Director of Publishing Strategy arbeitet - eine wichtige neue Funktion für den Epic Games Store vorgestellt: Ab sofort sind dort grundsätzlich Rückerstattungen innerhalb von 14 Tagen bei einer Gesamtspielzeit von weniger als zwei Stunden möglich. Diese Geschäftsbedingung orientiert sich weitgehend am großen Konkurrenten Steam.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Entwickler C# (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Darmstadt
  2. Senior Security Consultant (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
Detailsuche

Einen Unterschied gibt es aber noch, denn beim Epic Games Store müssen die Rückgaben derzeit manuell über den Kundensupport beantragt werden. Allerdings: "Das Team arbeitet an der Self-Service-Lösung", schrieb Galyonkin. Mit der können die Käufer dann wie bei Steam jedes Spiel über ein automatisiertes System zurückgeben. Wann es fertig ist, sagte Galyonkin nicht.

Er fügte hinzu, dass zumindest er das vorher angewandte Verfahren ohne eine Spielzeitbeschränkung bevorzugt habe: "Die meisten Leute erstatten nicht mehr als zwei Games pro Jahr, aber es könnte mehr als zwei Stunden dauern, um zu sehen, ob ein Spiel schlecht ist." Es wäre jedoch zu schwierig, ein derartiges Verfahren richtig zu kommunizieren.

Der Epic Games Store befindet sich im Aufbau, mit den Funktionen des großen Konkurrenten Steam kann er bislang nicht mithalten. Das soll sich aber ändern: Galyonkin schrieb, dass Epic Games derzeit unter anderem an Erfolgen arbeite, außerdem soll es Nutzerbewertungen geben. Bei denen lege das Team aber Wert drauf, dass sie von den jeweiligen Publishern oder Entwicklern ausdrücklich erlaubt (Opt-in) werden müssen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Außerdem solle es Maßnahmen gegen das sogenannte Review-Bombing geben. Gemeint sind Massen an negativen Bewertungen durch die Community, um den Hersteller unter Druck zu setzen - warum auch immer. Bei Steam gibt es eine derartige Möglichkeit nicht. Für Publisher und Entwickler hat der Ende 2018 eröffnete Store von Epic Games noch einen weiteren großen Vorteil: Sie erhalten pro Verkauf 88 Prozent der Erlöse, bei Steam sind es abhängig vom Umsatz nur 70 bis 80 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


My1 16. Jan 2019

ja sicher aber es ist nicht einfach so dass der hersteller sagt "okay das spiel ist jetzt...

Pluto1010 14. Jan 2019

Ja kann schon sein. Ich war einfach zu geflasht von meinen Erinnerungen an das Teil von...

sodom1234 14. Jan 2019

Kunden sind Maden .. kannst froh sein das jemand überhaupt die Muße hatte Dir zu antworten.

My1 14. Jan 2019

weiß ich zugegeben auch nicht (hab ich ja geschrieben), das war auch nur eine...

DeathMD 14. Jan 2019

Ich glaube dem Gamer ist es relativ egal, ob sie Denuvo jetzt als Antidamper oder DRM...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /