Abo
  • Services:

Onlineportal: Konkrete Spielerzahlen auf Steam

Valve hat mit Counter-Strike Source rund neun Millionen Spieler auf Steam gefunden, Bethesda mit Skyrim und Firaxis mit Civilization 5 jeweils rund 5,5 Millionen. Das sind neue Ergebnisse einer Auswertung, die eine US-Webseite durchgeführt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
The Elder Scrolls 5: Skyrim
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Bild: Bethesda Softworks)

Genau 8.927.294 Spieler hatte zum Stichtag 30. März 2014 laut einer Auswertung von Arstechnica.com das Actionspiel Counter-Strike Source auf Steam. Damit ist es das kostenpflichtige Spiel mit den meisten Spielern auf dem Onlineportal. Mehr Spieler haben nur die beiden kostenlosen, ebenfalls von Valve stammenden Titel Dota 2 (rund 26 Millionen) und Team Fortress 2 (rund 20 Millionen). Die folgenden Plätze befinden sich ebenfalls in der Hand von Valve: Auf der 4 ist Left 4 Dead 2 mit rund 8,6 Millionen Spielern. Das erste Counter-Strike hat rund 6,7 Millionen Anhänger.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Erst auf dem sechsten Platz ist ein Spiel zu finden, das nicht von Valve stammt. Dabei handelt es sich um The Elder Scrolls 5: Skyrim von Bethesda Softworks, das laut Liste exakt 5.664.405 Spieler und 5.942.000 Käufer gefunden hat. Wenn man den aktuellen Preis von rund 30 Euro zugrunde legt, hätte der Hersteller übrigens allein mit der PC-Version auf Steam rund 177 Millionen Euro Umsatz erzielt. Allerdings ist der Preis in den USA in US-Dollar etwas niedriger, dazu kommen vermutlich viele über Sonderangebote verkaufte Skyrim-Kopien. Trotzdem dürfte der Umsatz deutlich über der Marke von 100 Millionen Euro liegen.

Platz 7 geht an Counter Strike Global Offensive mit 5,4 Millionen, Platz 8 an Civilization 5 mit 5,4 Millionen und Platz 9 an Portal mit rund 5 Millionen Spielern. Platz 10 hat eine Mod erobert: Garry's Mod mit rund 4,6 Millionen Spielern.

Abweichung von maximal zehn Prozent

Für die Liste hat Arstechnica.com rund zwei Monate mit automatisierten Skripts einen Teil der 172 Millionen Profile der Steam-Nutzer ausgewertet und diese Daten hochgerechnet. Auf den Profilseiten ist für jedermann zu sehen, welche Games Spieler besitzen und wie lange sie gespielt haben. Die Redaktion von Arstechnica schreibt, dass kleinere Ungenauigkeiten unter anderem durch nicht-öffentliche Profile und den Offlinemodus entstehen könnten.

Allerdings habe man die Ergebnisse mehrfach etwa mit Verkaufszahlen von Entwicklern und Publishern vergleichen können. Dabei habe man nur kleinere Differenzen gefunden, die maximal zehn Prozent über oder unter den von Valve ermittelten Werten gelegen hätten. Arstechnica will in den nächsten Tagen weitere Ergebnisse seiner Auswertungen veröffentlichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-53%) 27,99€
  3. (-48%) 12,99€

Endwickler 17. Apr 2014

Der Artikel vom 16.4.2014 (https://www.golem.de/news/spielebranche-37-prozent-der-steam...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

      •  /