• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinelexikon: Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

In der Türkei können Onlinenutzer nicht mehr auf das Internetlexikon Wikipedia zugreifen. Aktivisten zufolge ist der Zugang von den Behörden gesperrt worden, ohne einen Gerichtsbeschluss als Grundlage zu haben. Die Sperre betreffe alle Spracheditionen der Wikipedia.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Nutzer in der Türkei können nicht mehr auf die Wikipedia zugreifen.
Nutzer in der Türkei können nicht mehr auf die Wikipedia zugreifen. (Bild: Wikipedia/CC-BY-SA 3.0)

In der Türkei ist der Zugang zum Onlinelexikon Wikipedia Aktivisten zufolge blockiert worden. Die Gruppe TurkeyBlocks, die den Zugang zu Webseiten in dem Land beobachtet, bestätigte am Morgen des 29. April 2017 die Blockade, über die zunächst Nutzer berichtet hatten.

Nutzer können nicht auf Wikipedia zugreifen

Stellenmarkt
  1. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Der TV-Sender CNN Türk zitiert eine Nachricht, die ein Nutzer nach vergeblichen Aufrufen der Wikipedia-Seite bekam. Demnach bewogen technische und rechtliche Gründe die Behörden, die Seite zu sperren, hieß es darin ohne nähere Angabe von Gründen. Der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge sollen die Sperrungen aufgrund Wikipedias Weigerung erfolgt sein, Artikel offline zu nehmen, die die Türkei in Verbindung mit terroristischen Aktivitäten stelle.

Die Blockade scheint für alle Sprachen in Kraft zu sein und für nahezu alle Serviceprovider zu gelten. Einige Subdomains sollen über den Internetanbieter TTNet noch erreichbar sein.

Sperre liegt noch kein Gerichtsbeschluss zugrunde

In einem weiteren Tweet von TurkeyBlocks heißt es, dass der Sperre keine gerichtliche Anordnung zugrunde liegt. Stattdessen kommt ein provisorischer behördlicher Beschluss basierend auf dem Gesetz Nummer 5651 zum Einsatz, dem Aktivisten zufolge häufig ein Gerichtsbeschluss folgt.

Die Türkei blockiert Zehntausende von Internetseiten. In der Vergangenheit erlegte die Regierung den Sozialen Medien Einschränkungen auf, darunter auch für Youtube und Twitter. Die Behörden sind in der Lage, bestimmte Twitter-Konten zu sperren.

TurkeyBlocks ist ein nach eigenen Angaben unparteiisches, unabhängig arbeitendes Netzwerk, das den Zugriff auf Internetseiten in der Türkei überwacht und darüber berichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

quineloe 03. Mai 2017

So funktioniert argumentieren nicht. Du bringst eine Behauptung, und keine Belege. Ich...

Der Held vom... 02. Mai 2017

Das sehe ich anders. Unsere Ämter stecken doch gerne Leute sogar ungeachtet ihrer...

Trollversteher 02. Mai 2017

NEX?!? Ernsthaft? Das ist Erdogans persönliche fake-news Propagandakanal in Deutscher...

Agba 02. Mai 2017

Auch wenn der gute Op, etwas über das Ziel hinaus geschossen ist, ist häme nicht das...

Der Held vom... 01. Mai 2017

Oh, bitte, nicht schon wieder Küchenpolitologie. ;-) Die Geschichte beweist das...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

    •  /