Abo
  • Services:

Onlinehandel: Zalando soll Spielwarenangebot planen

Zalando will Spielwaren ins Angebot aufnehmen. Der stationäre Handel reagiert alarmiert. Doch der Onlinehändler Zalando hat den Bericht entschieden dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Zalando
Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Der Onlinehändler Zalando will laut einem Bericht sein Geschäft auf einen neuen Bereich ausweiten. Das bisher weitgehend auf Schuhe und Bekleidung spezialisierte Unternehmen will künftig ein breites Sortiment von Spielwaren anbieten. Nach Informationen der Lebensmittel Zeitung gibt es bereits Kontakte zu Top-Markenartiklern. Die am 30. Januar 2013 in Nürnberg beginnende Spielwarenmesse werde von Zalando genutzt, um intensive Gespräche mit ausgewählten Lieferanten zu führen, berichtet die Lebensmittel Zeitung unter Berufung auf Insider.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der Start des neuen Warenbereichs soll im vierten Quartal 2013 erfolgen, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Im Gespräch mit Golem.de hat Zalando den Bericht jedoch entschieden dementiert. "Da ist nichts dran", sagte eine Sprecherin.

Im Oktober 2012 wurde der Onlineversender bei einem Anteilsverkauf mit knapp 3 Milliarden Euro bewertet. Dabei gab Zalando bekannt, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 einen Nettoumsatz von 471 Millionen Euro erzielen wird. "Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, den Umsatz des Vorjahres zu verdoppeln", erklärte das Unternehmen. Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder Marc, Oliver und Alexander, macht keine Angaben zu Gewinn oder Verlust. Das Unternehmen soll im Geschäftsjahr 2011 einen Verlust von 40 Millionen Euro gemacht haben. Damit hätte sich der Verlust des Unternehmens, das sehr hohe Werbeausgaben hat, verdoppelt.

Im Jahr 2011 lag der Umsatz des Berliner Unternehmens bei 510 Millionen Euro. Im Gesamtjahr soll 1 Milliarde Euro erreicht werden. Nach Angaben des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels wurde 2012 im gesamten Internethandel mit Waren (ohne digitale Güter) ein Umsatz auf rund 25,3 Milliarden Euro erzielt.

Der stationäre Handel ist laut Lebensmittel Zeitung höchst alarmiert und will das Thema Onlinekonkurrenz auf der Spielwarenmesse offensiv angehen, vor allem in den Gesprächen mit den Ausstellern.

So fordert Eberhard Fuchs, Inhaber des Filialisten Rofu Kinderland, dazu auf, "gemeinsam Stärke zu zeigen" und die Industrie zu fragen, wie sie sich angesichts des immer stärker wachsenden Onlinegeschäfts die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel vorstelle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

dabbes 30. Jan 2013

Schönes Beispiel wie gut Werbung funktioniert. Hatte 1x bei zalando bestellt, die Schuhe...

borg 29. Jan 2013

Diese Zahl sagt nicht viel aus. Es handelt sich nur um den UMSATZ. Wenn dieser Umsatz...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /