Abo
  • Services:
Anzeige
Werbung von Zalando
Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Onlinehandel: Zalando soll Spielwarenangebot planen

Werbung von Zalando
Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Zalando will Spielwaren ins Angebot aufnehmen. Der stationäre Handel reagiert alarmiert. Doch der Onlinehändler Zalando hat den Bericht entschieden dementiert.

Der Onlinehändler Zalando will laut einem Bericht sein Geschäft auf einen neuen Bereich ausweiten. Das bisher weitgehend auf Schuhe und Bekleidung spezialisierte Unternehmen will künftig ein breites Sortiment von Spielwaren anbieten. Nach Informationen der Lebensmittel Zeitung gibt es bereits Kontakte zu Top-Markenartiklern. Die am 30. Januar 2013 in Nürnberg beginnende Spielwarenmesse werde von Zalando genutzt, um intensive Gespräche mit ausgewählten Lieferanten zu führen, berichtet die Lebensmittel Zeitung unter Berufung auf Insider.

Anzeige

Der Start des neuen Warenbereichs soll im vierten Quartal 2013 erfolgen, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Im Gespräch mit Golem.de hat Zalando den Bericht jedoch entschieden dementiert. "Da ist nichts dran", sagte eine Sprecherin.

Im Oktober 2012 wurde der Onlineversender bei einem Anteilsverkauf mit knapp 3 Milliarden Euro bewertet. Dabei gab Zalando bekannt, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 einen Nettoumsatz von 471 Millionen Euro erzielen wird. "Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, den Umsatz des Vorjahres zu verdoppeln", erklärte das Unternehmen. Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder Marc, Oliver und Alexander, macht keine Angaben zu Gewinn oder Verlust. Das Unternehmen soll im Geschäftsjahr 2011 einen Verlust von 40 Millionen Euro gemacht haben. Damit hätte sich der Verlust des Unternehmens, das sehr hohe Werbeausgaben hat, verdoppelt.

Im Jahr 2011 lag der Umsatz des Berliner Unternehmens bei 510 Millionen Euro. Im Gesamtjahr soll 1 Milliarde Euro erreicht werden. Nach Angaben des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels wurde 2012 im gesamten Internethandel mit Waren (ohne digitale Güter) ein Umsatz auf rund 25,3 Milliarden Euro erzielt.

Der stationäre Handel ist laut Lebensmittel Zeitung höchst alarmiert und will das Thema Onlinekonkurrenz auf der Spielwarenmesse offensiv angehen, vor allem in den Gesprächen mit den Ausstellern.

So fordert Eberhard Fuchs, Inhaber des Filialisten Rofu Kinderland, dazu auf, "gemeinsam Stärke zu zeigen" und die Industrie zu fragen, wie sie sich angesichts des immer stärker wachsenden Onlinegeschäfts die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel vorstelle.


eye home zur Startseite
dabbes 30. Jan 2013

Schönes Beispiel wie gut Werbung funktioniert. Hatte 1x bei zalando bestellt, die Schuhe...

borg 29. Jan 2013

Diese Zahl sagt nicht viel aus. Es handelt sich nur um den UMSATZ. Wenn dieser Umsatz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SP eCommerce GmbH, Neuss
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  2. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  3. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  4. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  5. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  6. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  7. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  8. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  9. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  10. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    ArcherV | 10:25

  2. Re: Akkukiller

    Mixermachine | 10:24

  3. Re: Grüner Populisten Bullshit

    Ipa | 10:20

  4. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 10:16

  5. Re: Preis / Alte Spiele

    D43 | 10:12


  1. 09:02

  2. 18:53

  3. 17:28

  4. 16:59

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:29

  8. 14:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel