Abo
  • Services:

Onlinehandel: Mit dem Amazon Webstore zum eigenen Onlineshop

Amazon Services Europe bietet nun auch in Deutschland seinen Amazon Webstore an. Das ist eine Komplettlösung zum Einrichten eigener kleiner bis großer Onlineshops.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem Amazon Webstore lassen sich nun auch in Deutschland Onlineshops einrichten.
Mit dem Amazon Webstore lassen sich nun auch in Deutschland Onlineshops einrichten. (Bild: Amazon.de)

Mit dem Amazon Webstore sollen Händler schnell ihren eigenen Onlineshop eröffnen können, ohne langfristige Verträge abschließen zu müssen. Dabei steht Händlern Amazon Payments als Bezahlsystem zur Verfügung. Zudem lässt sich der eigene Warenbestand auf Wunsch auch gleichzeitig auf den fünf europäischen Amazon-Marktplätzen anbieten, dazu zählen www.amazon.de, www.amazon.co.uk, www.amazon.fr, www.amazon.it und www.amazon.es.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Neben einer Grundgebühr von 25 Euro/Monat müssen Händler für Amazons Shoptechnik eine variable artikelbezogene Transaktionsgebühr zahlen. Die wird nur in Rechnung gestellt, wenn ein Produkt auch wirklich im eigenen Webstore verkauft wird. Volumennachlässe auf Gebühren gewährt Amazon nur Händlern mit großem Umsatz. Gegen Gebühr übernimmt Amazon auch den Versand aus dem eigenen Warenlager.

Der Amazon Webstore baut auf derselben Technik auf, die auch Amazon.de nutzt und soll "eine flexible Kapazitätsanpassung ganz nach Bedarf" bieten. Zudem sollen sich Änderungen am Webshop "einfach und schnell" vornehmen lassen - "vom Design bis zu Bestandsmengen, Preisen oder Werbeaktionen".

"Unser Ziel ist es, das Verkaufen im Internet langfristig so einfach wie möglich zu machen", so Bodo Kipper, Director Merchant Services bei Amazon. Internationale Unternehmen wie Marks and Spencer, Samsonite, Karen Millen und MTV verwenden den Amazon Webstore bereits.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /