Onlinehandel: Google kauft Anteil an chinesischer JD.com

Googles Alphabet beteiligt sich an dem führenden chinesischen Onlinehändler JD.com. Die Partnerschaft wird Google Shopping um die Produkte des Anbieters erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von JD.com
Das Logo von JD.com (Bild: JD.com)

Der Google Dachkonzern Alphabet investiert 550 Millionen US-Dollar in den chinesischen Onlinehändler JD.com. Das gab das Unternehmen am 18. Juni 2018 bekannt. Im Rahmen des Geschäfts kaufte Google 27 Millionen neu ausgegebene Aktien des an der Nasdaq gelisteten Unternehmens JD.com zu je 40,58 US-Dollar. Laut einem JD.com-Sprecher erhöht Google damit seine Beteiligung an JD auf ein Prozent.

Stellenmarkt
  1. Software Developer Schwerpunkt Prozessmodellierung - Konstanz oder remote
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
  2. Netzwerkarchitekt / -engineer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Nunmehr wird JD damit beginnen, Produkte bei Google Shopping zu verkaufen, um Kunden in den USA und Europa besser zu erreichen.

Googles Suchmaschine wird seit dem Jahr 2010 in China blockiert, weil der Betreiber die staatliche Zensur und Falschinformation nicht mehr mittragen wollte. Dennoch hat Google weiter etwa 600 Beschäftigte in drei Niederlassungen im Bereich Anzeigenverkauf und Entwicklung in China.

JD mit Hauptsitz in Peking kontrollierte nach Angaben der Analysten Analysys im ersten Quartal 2018 rund 25 Prozent des B2C-Onlnehandels in China und liegt damit hinter Alibabas Tmall mit 60 Prozent.

Walmart hält schon Anteile an chinesischer JD.com

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Investoren von JD.com gehören das chinesische Social-Media-Unternehmen Tencent und der US-Einzelhändler Walmart.

Die Vereinbarung wird in Zeiten angespannter Beziehungen zwischen den USA und China geschlossen: US-Präsident Donald Trump verhängte gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Milliarden US-Dollar. Als Reaktion kündigte die chinesische Regierung Zölle auf US-amerikanische Waren im Wert von ebenfalls 50 Milliarden Dollar an.

Nach Angaben des US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer sind 1.102 Produkte aus China betroffen, auf die ab dem 6. Juli ein zusätzlicher Zoll von 25 Prozent erhoben werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /