Onlinehandel: Fünftausendste DHL-Packstation eröffnet

Der Ausbau mit DHL-Packstation läuft weiter. Seit Beginn der Coronakrise haben sich viele Menschen angemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,
Leere Pakete im Luftraum
Leere Pakete im Luftraum (Bild: DHL)

Die Deutsche Post DHL Group baut ihre Packstationen aus. Am Montag wurde die 5.000. DHL-Station in Betrieb genommen. Wie der Logistikkonzern am 8. Juni 2020 bekanntgab, wurde die Anlage auf dem Gelände der Universitätsklinik Düsseldorf in Betrieb genommen. Bis zum Jahr 2021 sollen den Kunden insgesamt rund 7.000 Packstationen bundesweit zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
Detailsuche

Seit Beginn der Krise im März 2020 haben sich laut Unternehmensangaben ungewöhnlich viele Neukunden für die Packstation registriert. Zudem nutzen Kunden immer häufiger die Möglichkeit, Retouren und vorfrankierte Sendungen kontaktlos über die Packstation zu verschicken.

Laut früheren Berichten ist hohe Auslastung ein Problem: "Wir investieren daher massiv in den weiteren Ausbau unserer Packstationen. Damit reagieren wir nicht nur auf das anhaltend starke Paketwachstum", sagte Tobias Meyer, Vorstand des Unternehmensbereichs Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group.

Die Kapazität des neuen Automaten umfasst 12 Module mit 101 Fächern. In Düsseldorf gibt es insgesamt bereits rund 40 Packstationen.

Corona: Packstation mit mehr Nutzern

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist die Packstation eine sehr nützliche Erfindung. Der Kontakt zwischen Paketbote und Empfänger wird dadurch überflüssig, eine mögliche Infektionsquelle fällt weg", sagte Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf.

Holger Bartels, Geschäftsbereichsleiter des Multikanalvertriebs Post & Paket Deutschland von Deutsche Post DHL Group, erklärte, dass DHL am Plan festhalte, bis Anfang 2021 rund 7.000 DHL Packstationen bundesweit zu installieren, und zwar sowohl für die Menschen in der Stadt als auch auf dem Land.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pecker 10. Jun 2020

Habe ich die Wahl zwischen Packstation und Postamt würde die immer auf die Packstation...

spezi 09. Jun 2020

"bei max 7000 geplanten,[...]" klang nicht nach einer Vermutung, sondern als ob Du das...

kellemann 09. Jun 2020

Also hier mit 5,5k Einwohner wurde gerade die 2. Packstation beim Lidl eröffnet...

Haze95 09. Jun 2020

Ich wohne direkt in der Mitte des Ruhrgebiet und bei uns kommt der Postbote auch mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /