Onlinehandel: Berlin-Brandenburg bekommt DHL-Pakete bald schneller

Das Paketzentrum Ludwigsfelde der DHL kann 50.000 Pakete pro Stunde verarbeiten. Sendungen können zu noch späteren Tageszeiten abgeholt und am Folgetag zugestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik des Mega-Paketzentrums
Grafik des Mega-Paketzentrums (Bild: Deutsche Post DHL Group)

Die Deutsche Post DHL Group will ihr neues Mega-Paketzentrum im brandenburgischen Ludwigsfelde bei Berlin Mitte 2022 ans Netz bringen. Das sagte Deutsche-Post-DHL-Sprecherin Anke Blenn Golem.de auf Anfrage. Der neue Standort soll die beiden bestehenden Paketzentren im Berliner Umland in Rüdersdorf und Börnicke deutlich verstärken.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Application - elektronische Kommunikationsplattform
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Augsburg, Landshut
  2. IT-Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt AD und VMware-Infrastruktur
    Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
Detailsuche

Es soll zusätzliche Kapazitäten für die Metropolregion Berlin-Brandenburg mit einem "besonders ausgeprägten Paketwachstum" durch das Onlineshopping bereitstellen. In den beiden bestehenden Paketzentren können stündlich jeweils bis zu 32.000 Sendungen bearbeitet werden. Durch Ludwigsfelde können Sendungen zu noch späteren Tageszeiten abgeholt und deutschlandweit bereits am Folgetag zugestellt werden.

Ähnliche Mega-Paketzentren werden bereits zuvor in Obertshausen im südhessischen Landkreis Offenbach und in Bochum in Nordrhein-Westfalen errichtet.

Grundstück im Industriepark Ludwigsfelde

"DHL hat das Grundstück im Industriepark Ludwigsfelde mit rund 165.000 Quadratmetern Fläche Ende 2017 erworben. Allein das Gebäude des Paketzentrums entspricht dabei mit rund 37.000 Quadratmetern der Größe von fünf Fußballfeldern. Um das Gebäude möglichst energieeffizient zu betreiben, wurde ein wärmegeführtes Blockheizkraftwerk errichtet. Die Beleuchtung übernehmen LED-Lampen. Am Standort bietet der Konzern rund 600 sozialversicherungspflichtige und tarifgebundene Arbeitsplätze", erklärte Blenn.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das neue Paketzentrum in Ludwigsfelde wird nach der vollständigen Inbetriebnahme eine Bearbeitungskapazität von 50.000 Paketen pro Stunde haben. Ein weiteres neues Paketzentrum am Standort Aschheim ist für eine Kapazität von 40.000 Paketen geplant, das bestehende dortige Zentrum kann bereits bis zu 32.000 Pakete stündlich bearbeiten. Beide sind durch Tunnel verbunden. Dadurch werde in Summe eine Bearbeitungskapazität von 72.000 Sendungen pro Stunde erreicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /