• IT-Karriere:
  • Services:

Onlinehandel: DHL baut größtes Paketzentrum Deutschlands

Ein unterirdischer Tunnel verbindet die beiden Bereiche des DHL-Standortes. 72.000 Pakete pro Stunde werden dort bald sortiert, das Paketvolumen wächst.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik des ausgebauten Megazentrums der DHL
Grafik des ausgebauten Megazentrums der DHL (Bild: DHL)

DHL erweitert das Paketzentrum Aschheim zum größten Paket-Standort Deutschlands. Das gab der Logistikkonzern am 28. April 2021 bekannt. Das neue Paketzentrum wird angrenzend an das bereits bestehende Aschheimer DHL-Paketzentrum gebaut. Durch die Verbindung beider Standorte über einen Tunnel für Lkw entsteht laut den Angaben der größte Paket-Standort in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen

Hier können ab dem Jahr 2022 bis zu 72.000 Pakete pro Stunde sortiert werden. Durch die massive Zunahm des Onlineshoppings werden aktuell die 36 deutschen DHL-Paketzentren technisch optimiert, was in Aschheim laut einem früheren Bericht des Merkur ein Investitionsvolumen von 65 bis 70 Millionen Euro bedeutet.

DHL erwartet bei Paketen weiteres Wachstum

Meyer erwartet einen "weiterhin stark wachsenden Paketmarkt" und damit dringend benötigte zusätzliche Sortierkapazitäten für die Versorgung der Menschen im Großraum München sowie in weiten Teilen Oberbayerns. Rund 500 neue Arbeitsplätze für die Region sollen schrittweise ab der Inbetriebnahme des neuen Paketzentrums im Jahr 2022 entstehen.

Das neue Gebäude entsteht auf einem 67.000 Quadratmeter großen Areal. Die Sortierkapazität des neuen Paketzentrums umfasst 40.000 Pakete pro Stunde. Die Anbindung an das bestehende Paketzentrum, in dem bis zu 32.000 Sendungen pro Stunde sortiert werden können, erfolgt durch einen Tunnel unter der Klausnerstraße mit gemeinsam genutzter Einfahrt und Parkfläche. Die Anwohner hatten beklagt, dass die Lastwagen überall in dem Gewerbegebiet parken würden. Hier hatte die DHL zugesagt, Verbesserungen zu schaffen und durch Parkflächen das Gebiet zu entlasten.

Ein weiteres Paketzentrum derselben Größenordnung entsteht derzeit in Ludwigsfelde bei Berlin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. 2,50€
  3. 2,49€

MistelMistel 30. Apr 2021 / Themenstart

Dann vertraue ich mal darauf und hoffe für sie das Beste. :-)

43rtgfj5 29. Apr 2021 / Themenstart

Ich vermute mal dass die LKW einfach flexibler einsetzbar sind, und die Ausbildung...

AllDayPiano 29. Apr 2021 / Themenstart

Joa da bin ich mittlerweile auch zu dieser Überzeugung gelangt. Wir haben hier einen...

ko3nig 28. Apr 2021 / Themenstart

Elons hassen diesen Trick!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /