Onlinehandel: Deutsche Post DHL braucht erheblich mehr Packstationen

Weil immer mehr neue Kunden die Packstationen nutzen, wird der Ausbau jetzt beschleunigt: 3.000 Installationen mehr, als bisher geplant waren.

Artikel veröffentlicht am ,
Statt 12.000 Packstationen bis Jahresende 2023 rund 15.000 DHL-Packstationen
Statt 12.000 Packstationen bis Jahresende 2023 rund 15.000 DHL-Packstationen (Bild: Deutsche Post DHL)

Die Deutsche Post DHL muss wegen hoher Auslastung ihr Netz von Packstationen noch einmal stark ausbauen. Wie der Logistikkonzern am 21. Oktober 2021 bekanntgab, wurde die Zahl der Paketautomaten in den vergangenen zwei Jahren auf mittlerweile gut 8.200 Automaten verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
Detailsuche

Der Ausbau des Packstationsnetzes liege damit über dem bisherigen Plan. Statt etwa 12.000 Packstationen will die Deutsche Post DHL ihren Kunden bis Jahresende 2023 rund 15.000 Packstationen zur Verfügung stellen - 3.000 Automaten mehr als bisher für diesen Zeitraum geplant.

"Immer mehr neue Kunden nutzen die Packstation", sagte Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group. Laut früheren Berichten aus dem Jahr 2018 ist die Überlastung eine Herausforderung. "Das ist das größte Problem, dass die Stationen gut ausgelastet sind und dann irgendwann mal voll werden und Sie dann doch in die nächste Filiale mit Öffnungszeiten und Menschenschlangen müssen", sagte Meyer.

Deutsche Post DHL: keine genauen Angaben zur Nutzerschaft der Packstationen

Bereits im Jahr 2020 wuchs die Zahl der registrierten Kunden im Vergleich zum Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich. Genauere Angaben macht der Konzern dazu nicht.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Packstationsservice hat DHL bereits im Jahr 2003 im deutschen Markt eingeführt. Die Zahl der Automaten ist insbesondere in den vergangenen Jahren stark gestiegen: Waren Ende 2014 erst 2.800 Packstationen bundesweit installiert, bestand das Netz Ende 2019 schon aus etwa 4.400 Automaten. Ende 2021 werden es bereits 8.500 Automaten sein.

Dadurch kann die Deutsche Post DHL viele selbst betriebene Filialen schließen. Vor über einem Jahr hieß es aus der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion, die Zahl der eigenen Postfilialen sei binnen 20 Jahren von 6.000 auf etwa 1.000 (Stand erstes Halbjahr 2019) hierzulande gesunken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymouse 22. Okt 2021 / Themenstart

Sehr schwieriges Konzept, das viele wohl nicht verstehen. Als ich mal in einem...

Anonymouse 22. Okt 2021 / Themenstart

Aufgrund deines eine Negativbeispiels?

most 22. Okt 2021 / Themenstart

Waren das nicht oft Apartments auf der 5th Avenue in diesen Marilyn Monroe und Cary...

mpw1413 22. Okt 2021 / Themenstart

Meld ein Gewerbe an. Dann kommen vielleicht Anfragen von DHL :). Ist zumindest bei mir...

mpw1413 22. Okt 2021 / Themenstart

Leider baut DHL hier in Münster viele Packstationen sinnfreier Weise in Geschäfte rein...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  3. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /