Onlinehandel: Deutsche Post DHL braucht erheblich mehr Packstationen

Weil immer mehr neue Kunden die Packstationen nutzen, wird der Ausbau jetzt beschleunigt: 3.000 Installationen mehr, als bisher geplant waren.

Artikel veröffentlicht am ,
Statt 12.000 Packstationen bis Jahresende 2023 rund 15.000 DHL-Packstationen
Statt 12.000 Packstationen bis Jahresende 2023 rund 15.000 DHL-Packstationen (Bild: Deutsche Post DHL)

Die Deutsche Post DHL muss wegen hoher Auslastung ihr Netz von Packstationen noch einmal stark ausbauen. Wie der Logistikkonzern am 21. Oktober 2021 bekanntgab, wurde die Zahl der Paketautomaten in den vergangenen zwei Jahren auf mittlerweile gut 8.200 Automaten verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. Senior Requirements Engineer UH-Tiger und Software-Entwickler RTU (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. Senior Projektleiter (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Der Ausbau des Packstationsnetzes liege damit über dem bisherigen Plan. Statt etwa 12.000 Packstationen will die Deutsche Post DHL ihren Kunden bis Jahresende 2023 rund 15.000 Packstationen zur Verfügung stellen - 3.000 Automaten mehr als bisher für diesen Zeitraum geplant.

"Immer mehr neue Kunden nutzen die Packstation", sagte Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group. Laut früheren Berichten aus dem Jahr 2018 ist die Überlastung eine Herausforderung. "Das ist das größte Problem, dass die Stationen gut ausgelastet sind und dann irgendwann mal voll werden und Sie dann doch in die nächste Filiale mit Öffnungszeiten und Menschenschlangen müssen", sagte Meyer.

Deutsche Post DHL: keine genauen Angaben zur Nutzerschaft der Packstationen

Bereits im Jahr 2020 wuchs die Zahl der registrierten Kunden im Vergleich zum Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich. Genauere Angaben macht der Konzern dazu nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Packstationsservice hat DHL bereits im Jahr 2003 im deutschen Markt eingeführt. Die Zahl der Automaten ist insbesondere in den vergangenen Jahren stark gestiegen: Waren Ende 2014 erst 2.800 Packstationen bundesweit installiert, bestand das Netz Ende 2019 schon aus etwa 4.400 Automaten. Ende 2021 werden es bereits 8.500 Automaten sein.

Dadurch kann die Deutsche Post DHL viele selbst betriebene Filialen schließen. Vor über einem Jahr hieß es aus der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion, die Zahl der eigenen Postfilialen sei binnen 20 Jahren von 6.000 auf etwa 1.000 (Stand erstes Halbjahr 2019) hierzulande gesunken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymouse 22. Okt 2021

Sehr schwieriges Konzept, das viele wohl nicht verstehen. Als ich mal in einem...

Anonymouse 22. Okt 2021

Aufgrund deines eine Negativbeispiels?

most 22. Okt 2021

Waren das nicht oft Apartments auf der 5th Avenue in diesen Marilyn Monroe und Cary...

mpw1413 22. Okt 2021

Meld ein Gewerbe an. Dann kommen vielleicht Anfragen von DHL :). Ist zumindest bei mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /