Abo
  • IT-Karriere:

Onlinehandel: Amazon testet spezielle Markierung für neue Produkte

Amazon experimentiert derzeit mit einer Markierung für Artikel, die erst seit kurzer Zeit verfügbar sind. Damit soll es für Kunden einfacher sein, sich digital im Warenangebot zurechtzufinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Kunden sollen neue Produkte besser finden können.
Kunden sollen neue Produkte besser finden können. (Bild: Pascal Rossignol/Reuters)

Es kann manchmal mühsam sein, das Gewünschte bei Amazon zu finden. Hier will es das Online-Kaufhaus Kunden leichter machen, indem es neu erschienene Produkte mit einem Neu-Schriftzug versieht, berichtet CNBC und hat sich die Beobachtung von Amazon bestätigen lassen. Derzeit finden sich die Markierungen aber noch nicht im gesamten Amazon-Sortiment.

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Das Online-Kaufhaus experimentiere derzeit damit. Die Markierung werde in "ausgewählten Märkten für bestimmte Kunden" getestet, sagte ein Sprecher von Amazon CNBC. "Wir experimentieren ständig, um den Kunden ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten", ergänzte der Sprecher. Weitere Details wurden dazu nicht bekanntgegeben. Es ist noch unklar, ob die Funktion generell in das Warenangebot von Amazon aufgenommen wird.

Nach Beobachtungen von CNBC spielt auch der verwendete Browser eine Rolle. In dem einen erscheine die Markierung, im anderen hingegen nicht. Derzeit sei nicht ganz klar, wie neu ein Produkt sein muss, damit es die Markierung erhält.

Es gibt schon andere Markierungen

Amazon markiert bestimmte Produkte bereits mit Schriftzügen wie "Amazon's Choice" oder "Bestseller". Seit kurzem sollen auch bekannte Marken mit dem Schriftzug "Top Brand" markiert werden. Wie auch bei der Neu-Markierung handelt es sich zunächst nur um einen Testlauf.

Wann ein Produkt den Schriftzug "Amazon's Choice" erhält, ist unklar. Hier fließen verschiedene Parameter ein, darunter die Zufriedenheit der Kunden und der Preis. Es gibt aber immer wieder Kritik an diesen Markierungen, weil hier gelegentlich Geräte besonders hervorgehoben werden, die von vielen Kunden kritisiert wurden.

Die Suchfunktion auf der Amazon-Homepage liefert immer wieder mal nicht die gewünschten Ergebnisse. Auf der Amazon-Startseite wird beispielsweise die auf der Ifa 2019 neu vorgestellte Fire-TV-Edition-Soundbar von Anker mit der Bezeichnung Nebula besonders hervorgehoben. Geben wir hingegen den Produktnamen Nebula in die Amazon-Suche ein, ist die Soundbar nicht einmal auf der dritten Seite der Suchergebnisse zu finden. Hier könnte eine Neu-Markierung auch bei der internen Amazon-Suche eine Hilfe sein, damit Kunden neu erschienene Produkte schneller finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

chefin 09. Sep 2019 / Themenstart

Ja, die meisten Menschen haben Probleme mehr als 2 Dinge tun zu müssen um ans Ziel zu...

M.P. 06. Sep 2019 / Themenstart

... die würden z. B. 1 TB SSDs markieren, damit niemand eine Artikel-Rücksendung macht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /