Abo
  • Services:
Anzeige
Proteste bei Amazon-Aktionärsversammlung im Jahr 2012
Proteste bei Amazon-Aktionärsversammlung im Jahr 2012 (Bild: Marcus Donner/Reuters)

Onlinehandel: Amazon-Lagerarbeiter klagen wegen zu kurzer Mittagspause

Lagerarbeiter bei Amazon klagen, weil sie ihre Pausen nicht einhalten dürfen und beim Mittagessen mit Verwarnungen unter Druck gesetzt werden. Dies sei gegen das Gesetz.

Anzeige

Amazon-Lagerarbeiter gehen wegen zu kurzer Pausen vor Gericht. In einer Klage, die bei einem Bundesgericht im US-Bundesstaat South Carolina eingereicht wurde, erklären sieben Lagerarbeiter, dass ihre unbezahlte halbstündige Mittagspause zunächst verschoben worden sei. Das berichtet die Huffingtonpost unter Berufung auf die Gerichtsunterlagen. Anschließend mussten sie durch die Sicherheitskontrollen gegen Diebstähle und einen sechsminütigen Fußweg zurücklegen, bis sie an die frische Luft kamen und endlich essen durften.

Meist blieben den Lagerarbeitern für ihr Mittagessen "weniger als 18 Minuten". "Die Arbeiter konnten ihre Mahlzeiten nicht in Ruhe einnehmen", heißt es in der Anklage.

Manager und Vorarbeiter würden die Arbeiter manchmal in den Mittagspausen stören, um ihnen schriftliche Verwarnungen zu übergeben, weil sie bestimmte Stückzahlen beim Picking nicht erreichen würden, heißt es in den Gerichtsunterlagen. Dies verletze die Gesetze zum Mindestlohn und zu Pausenregelungen.

Amazon hat den Bericht nicht kommentiert.

Dies ist nicht die erste Klage wegen harter Arbeitsbedingungen bei dem weltgrößten Onlinehändler. In Kentucky, Tennessee, Washington und Nevada zogen Lagerarbeiter wegen zeitraubender Sicherheitskontrollen vor Gericht, die ihnen von den Pausen abgezogen wurden, so die Huffingtonpost in einem früheren Bericht.

In Deutschland wollen Streikende und ihre Gewerkschaft einen Tarifvertrag bei Amazon für die Branche durchsetzen. Die Geschäftsführung sieht Amazon jedoch als Logistikunternehmen, für das die Tarifverträge der Versandhandelsbranche nicht gelten, und lehnt Verhandlungen ab.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 12. Mai 2014

Aus der Erfahrung einiger "Artikel", die ich dort gelesen habe. Die Wikipedia fasst das...

SoniX 10. Mai 2014

Wir halten uns auf Kosten anderer über Wasser? Das lasse ich so nicht stehen. Wir...

crazypsycho 10. Mai 2014

Sowas ist durchaus glaubwürdig. Amazon erstattet dir im Voraus den Kaufpreis wieder...

schumischumi 09. Mai 2014

ne ich mein wenn auf grund von schlechter presse nix mehr bei anbieter xy eingekauft...

tiorthan 09. Mai 2014

... nicht. Ich kann nicht für andere Amazon Versandzentren sprechen, aber auf den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  3. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Weltweit zweischnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 18:42

  2. Re: Der Kühlergrill...

    ArcherV | 18:40

  3. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    EmperorDiablo | 18:40

  4. Re: Achtung 1 Phasig

    Ovaron | 18:39

  5. Re: Keiner will FTTH

    Freakey | 18:39


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel